1000Seeds

Warum kommt es bei manchen Cannabispflanzen zu Kringelblättern?

Kringelblatt bei cannabis

Es kann vorkommen, dass eine Cannabispflanze relativ früh oder irgendwann im Verlauf ihrer Entwicklung kringelige Blätter bekommt. Es kann dafür verschiedene Gründe geben. Hier sind die wichtigsten:

genetische Veranlagung

Cannabisanbau

Einige Cannabispflanzen entwickeln Kringelblätter, weil sie eine genetische Veranlagung dazu haben. Meistens tritt dieses Phänomen bei Hazes oder Sativa dominanten Hybriden auf, die gleichzeitig extrem sensibel auf Düngemittel und Überdüngung reagieren.

Überdünung

Blatt rollt sich

Kringelige Blätter können auch durch Überdüngung entstehen und wenn der Boden so mit Düngesalzen angereichert ist, dass die übermäßigen Salze im Boden den Pflanzen Wasser entziehen. In der Folge kringeln sich die Blätter und vertrocknen.

Um dieses Problem zu lösen, sollte der Pflanztopf mit der Erde gut mit klarem Wasser gespült werden, so dass überflüssige Düngesalze entfernt werden. In einen 11L-Topf sollten beispielsweise mindestens 5L reines Wasser geschüttet werden. Das  überflüssige Wasser läuft dann aus den Drainagelöchern unten im Topf wieder heraus und nimmt die überschüssigen Düngesalze mit. Die nächsten beiden Male, wenn die Pflanze gegossen werden muss, wird nur Wasser ohne Düngemittel verwendet. Anschließend mit der Zugabe von nur wenig Cannabis-Dünger weitermachen (1/3 bis ½ der vorherigen Menge an Dünger) und die Pflanzen und Blätter genau beobachten. Wenn die kringeligen Blätter wegen Überdüngung aufgetreten sind, sollte sich das Problem nach einigen Tagen lösen und die neuen Blätter wachsen wieder normal weiter.

 Verwirrung

kringeliges-Blatt-Cannabis

Wenn die tägliche Belichtungsdauer auf 12 Stunden reduziert wird und dann wieder zurückgestellt wird auf einen 18/6-Rhythmus kann es zu größeren Verwirrung bei der Cannabispflanze kommen. Die Blätter wachsen dann spiralförmig.

zu große Hitze/Trockenheit

Wenn die Marijuanapflanze über die Blätter schneller Wasser verliert als sie über die Wurzeln aufnehmen kann, reagieren die Blätter dementsprechend. Aus den Rändern der Blätter wird Wasser entzogen und die Blattränder rollen sich nach oben oder unten.

Gegenmaßnahmen:

  • Die Temperatur im Growraum senken
  • Konzentration auf ein gesundes und robustes Wurzelsystem der Pflanzen

Wurzelfäule

Wenn das Pflanzsubstrat nicht geeignet oder zulange zu nass ist, kann kein ausreichender Gasaustausch stattfinden und die Wurzeln bekommen nicht genug Sauerstoff. Unter den aneoroben Bedingungen entsteht dann leicht Wurzelfäule oder Wurzeln sterben aufgrund des Sauerstoffmangels ab. Die Folgen zeigen sich an den schlaffen Blättern, der gesamten Pflanze und an einem gebremsten Wachstum. Schließlich kann es auch zum Tod der Pflanze führen.

Überwässerung

Überwässerung schafft die perfekte Umgebung für verschiedenste Krankheiten. Viele Anfänger glauben, ihre Pflanzen bekommen nicht genug Dünger und verabreichen ihren Ladys noch mehr. Dies macht das Problem allerdings schlimmer. Überwässerung und Überdüngung treten häufig in Kombination auf und führen bei vielen Pflanzen zu Problemen und Auffälligkeiten wie kringeligen Blätter.

Share this post



Schreibe einen Kommentar