1000Seeds

Infos zu Paradise Seeds

Nach 12 Jahren Züchten, Testen und Experimentieren mit vielen verschiedenen Sorten enstand Paradise Seeds 1994. Vor etwa 17 Jahren haben die Coffee-Shops in Amsterdam damit begonnen, importiertes Haschisch aus Indien, Afghanistan oder Marokko sowie Gras aus Thailand, Kolumbien, Mexiko oder Malawi zu verkaufen. Die Mehrzahl davon war schlechte Qualität. Dies änderte sich, als die neuen in den USA entstandenen Sorten bekannt wurden. Diese waren bereits Hybride höherer Qualität. Seit ca. diesem Zeitpunkt ist auch Paradise Seeds aktiv an der Forschung an Cannabis-Sorten beteiligt. Zuerst wurde an einigen Outdoorplätzen in Holland begonnen. Das Ziel bestand darin, ein absolutes Qualitätsgrass herzustellen, das mit einem süßlichen/würzigen Geschmack und starker Wirkung überzeug

 weiter zu: Infos zu Positronics
weiter zu: Infos zu Royal Queen Seeds
weiter zu: Infos zu Sensi Seeds
weiter zu: Infos zu Sweet Seeds
weiter zu: Infos zu White Label
weiter zu: Infos zu Green House Seed
weiter zu: Infos zu Kannabia Seeds
weiter zu: Infos zu Anesia Seeds
weiter zu: Infos zu medical SeedS
weiter zu: Infos zu Nirvana Seeds