1000Seeds

Die wichtigsten Parameter beim Cannabisanbau

Daten-Cannabisanbau, Parameter

Alle wichtigen Daten, die Du für einen erfolgreichen Grow brauchst

  1. Die richtige Temperatur beim Grow
  2. die richtige Luftfeuchtigkeit
  3. geeignete Topfgröße
  4. entscheidende Faktoren beim Grow
  5. Lichtzyklus/Photoperiode
  6. das richtige Licht
  7. Abstand Lampe zu den Pflanzen
  8. klimatische Anforderungen
  9. Luftzirkulation
  10. Belüftunge/Luftaustausch
  11. pH-Wert
  12. Länge der Phasen
  13. Erträge beim Grow

1. Die richtige Temperatur beim Grow

  • Wenn das Licht aus ist (in der Nacht), sollte die Temperatur bei 16-21° C liegen (Wuchs + Blüte)
  • Wenn das Licht an ist (also am Tag), sollte die Temperatur in Deinem Growraum zwischen 24-26° C liegen, sowohl während der Wuchsphase als auch während der Blütephase
  • ideale Temperatur im Boden/in der Wurzelzone: 20° C
  • ideale Temperatur des Gießwassers: 22° C, nicht mehr als 25° C
  • ideale Temperatur im Nährstofftank bei hydroponischen Anlagen: 18-25° C
  • ideale Temperatur zum Keimen von Cannabis-Seeds: 22-25° C
  • Niedrigere Temperaturen unter 20° C können die Keimung verzögern und zu hohe Temperaturen ab 30° C führen zu schlechteren Keimungsergebnissen. Achtung bei heissen Außentemperaturen!
  • richtige Bodentemperatur zum Bewurzeln von Stecklingen: 25-27° C (die Umgebungstemperatur ist im idealen Fall 2° C geringer)
  • perfekte Temperatur zum Trocknen von Cannabis: 18-24° C, die Luftfeuchtigkeit sollte bei 45-55% liegen. Bei mehr als 70% Luftfeuchtigkeit beim Trocknen von Cannabis besteht erhöhte Gefahr von Schimmelbildung. Bei über 25° C trockenen die Buds zu schnell, was Einbußen beim Geschmack und der Wirkung mit sich bringen kann.

2. die richtige Luftfeuchtigkeit im Growraum

  • 40-50% während der Blüte, Tag und Nacht
  • 60% während der Wuchsphase, Tag und Nacht
  • 60-70% Luftfeuchtigkeit für Stecklinge, wenn diese höher wird kann es leicht zu schädlichen Pilzerkrankungen wie Pythium und Fusarium komm (-> matschige Stängel, welk, Pflanze stirbt)

Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Growraum, besonders während der Blüte, kann schädliche Pilzerkrankungen und andere Krankheiterreger fördern und ein massives Ausbreiten bewirken.

3. Geeignete Größe des Pflanztopfs:

0-2 Wochen –> Root-Cube oder, XS-Topf
2-5 Wochen –> Topf mit 10 cm Durchmesser
6-8 Wochen –> 7-8 L Topf
2-3 Monate –> 11-15 L Topf
3-8 Monate –> 20 L Topf

  • ab 6 Monaten empfiehlt sich der Einsatz von großen Töpfen bzw. Root-Pouches oder Tex-Pots mit mind. 35 L

4. Die entscheidenden Faktoren beim Indoor-Grow

Eine Cannabispflanze wird immer nur entsprechend ihren Umweltbedingungen wachsen und Erträge liefern. Der wichtigste und am entscheidenste einschränkende Faktor beim Indoor-Grow ist in vielen Fällen das Licht.

  • Luft: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Co2 und O2-Gehalt im Growraum, Luftaustausch, Luftzirkulation
  • Licht: Lichtstärke, Lichtspektrum, Beleuchtungsdauer pro Tag, richtiger Abstand der Lampe zu den Pflanzen
  • Wasser: Temperatur des Gießwassers/ der Nährlösung, ph-Wert, EC-Wert, Sauerstoffgehalt
  • Nährstoffe: richtige Zusammensetzung und Dosierung der Nährstoffe, Unbedenklichkeit, geeignet für Cannabispflanzen/Cannabisdünger
  • Pflanzmedium/Erde: guter Luftaustausch in der Erde/im Boden, kann Feuchtigkeit speichern, ph-Wert, Zusammensetzung, Mikroleben, Bodenstruktur, Cannabiserde

5. Lichtzyklen/Photoperiode:

Die besten Ergebnisse werden mit folgenden Beleuchtungzeiten erzielt:

  • Wuchsphase: 18 Stunden Beleuchtung (Licht an), 6 Stunden Licht aus pro Tag
  • Blütephase: 12 Stunden Beleuchtung, 12 Stunden Licht aus pro Tag
  • Belichtungsdauer für Mutterpflanzen und Stecklinge: 18-24 Stunden pro Tag

6. Das richtige Licht für den erfolgreichen Grow:

  • das geeignete Licht für die Wuchsphase:
    LSR/Leuchtstoffröhren, LEDs, Energiesparlampen oder HD-Beleuchtung (Metal Halide, blaues Spektrum (150W-400W/600W), Dual Natriumdamplampe
  • das ideale Licht für die Blütephase:
    Natriumdampflampe (mit rotem Spektrum, 250W, 400W, 600W, 1000W), Hochleistungs-LED mit entsprechender Wattzahl

–> 400W Natriumdampflampe –> ausreichend für 1 qm
–> 600 W Natriumdampflampe –> ausreichend für 1,20 qm

  • Die Spitze der Pflanzen sollten mind. 3000 Lumen erhalten.
  • die beste Licht-Reflexion bietet: Mylarfolie oder weiße glänzende Plastik-Grow-Folie (Schwarz-Weiß-Folie), weniger gute Lichtreflexion für die Cannabispflanzen bringt: Alufolie, Spiegel und weiß gestrichene Wände, es kommt zu ungenügender und ungleichmäßiger Lichtverteilung

7. Abstand der Lampe zu den obersten Spitzen der Pflanzen

Wichtig ist der Abstand der obersten Spitzen der Cannabispflanzen von der Lampe. Sind die Pflanzen zu Nahe an der Lichtquelle können sie bei heissen Leuctmitteln wie Natriumdampflampen leicht verbrennen, ein zu grosser Abstand verringert jedoch die Lichtleistung, so dass die Pflanzen keine optimalen Bedingungen vorfinden. Sehr gute Werte für den Growroom sind folgende:

  • 250W Natriumdampflampe (NDL): mindestens 20cm
  • 400W NDL: mindestens 40cm
  • 600W NDL: mindestens 50cm
  • 1000W NDL: mindestens 90cm
  • Leuchtstoffröhren: etwa 5-10cm Entfernung, kann und soll also nahe an die Pflanzenspitzen gebracht werden.

8. atmosphärisch / klimatische Anforderungen:

  • Cannabispflanzen brauchen große Mengen an Sauerstoff, ganz besonders in der Wurzelzone
    und große Mengen CO2, speziell an den Blattunterseiten
  • Der Growraum sollte im idealen Fall einen CO2-Gehalt von 1500 ppm (parts per milllion) anstatt des natürlich vorliegenden Anteils von 400 ppm besitzen. Dazu ist eine Anreicherung mit zusätzlichem CO2 notwendig, ganz besonders wenn die Temperaturen eher höher liegen.

9. erforderliche Luftzirkulation:

  • ideal pro qm: 1x kleiner Ventilator + 1 mittelgroßer Schwenkventilator
  • für große Growräume pro Lampe: mind. 1x großer Schwenkventilator

Jeder Growraum, egal wie klein, benötig für die Luftzirkulation mind. einen Ventilator. Man sollte die Luftbewegung selber im Growraum fühlen.

10. Belüftung

Die komplette Luft im Growraum/in der Growbox sollte mit Hilfe des Lüfters innerhalb von 5-10 Minuten ausgetauscht werden, je nach Größe der Growbox. Bei kleineren Anbauräumen sollte der Austausch eher schneller erfolgen. Dazu ist es notwendig einen ausreichend starken Lüfter einzusetzen in Abhängigket von der Größe Deines Anbauraums.

Box-Fläche 125W ESL 200W ESL 250W 400W 600W 800W 1000W 1200W
60 x 60 cm 105 m³/h 185m³/h 225m³/h
70 x 70 cm 185m³/h 225m³/h
80 x 80 cm 225m³/h 325m³/h
90 x 90 cm 225m³/h 325m³/h
100 x 100 325m³/h 680m³/h
110 x 110 325m³/h 425m³/h
120 x 120 325m³/h 425m³/h 680m³/h
130 x 130 325m³/h 425m³/h
140 x 140 325m³/h 425m³/h 680m³/h
150 x 150 425m³/h 680m³/h
160 x 160 425m³/h 680m³/h
170 x 170 425m³/h 680m³/h
180 x 180 425m³/h

11. pH-Wert

pH-Wert Cannabisanbau

  • idealer pH-Wert des Gießwassers: 6,0-6,5. Die gleichen Vorraussetzungen wie für die Erde gelten natürlich auch für das Gießwasser. So sollte der pH-Wert nicht unter 5,5 oder über 7,0 liegen, damit die Nährstoffe ideal aufgenommen werden können.
  • idealer pH-Wert von Erde: 6,0-6,5. Wenn der pH-Wert unter 5,5 oder über 7,0 liegt können die Nährstoffe nicht schnell genug von den Pflanzen absorbiert werden.
  • idealer pH-Wert der Nährlösung und des Mediums in hydroponischen Systemen: 5,5-6,5. Bei der Hydroponik sind die Nährstoffe bereits für die Pflanzen verfügbar gelöst. Wenn der pH-Wert der Nährlösung über 6,5 oder unter 5,5 liegt können diese schlechter aufgenommen werden und es kommt zu Mangelerscheinungen.
  • Stecklinge bewurzeln am besten bei einem pH-Wert von 5-6
  • in aeroponischen Anbausystemen werden Stecklinge am besten bei einem pH-Wert zwischen 5-5,5.

12. Länge der einzelnen Phasen:

  • Klone benötigen ca. 2-5 Wochen Wuchszeit, einige Grower schicken Stecklinge auch sofort nachdem sie gewurzelt haben in die Blüte (12 Stunden Beleuchtung).
  • Pflanzen aus Samen brauchen ungefähr 4-7 Wochen Wuchszeit, je nach Sorte und Anbauform
  • die Blütezeit von Cannabispflanzen braucht gewöhnlich zwischen 7 bis zu 16 Wochen bei einigen Sativas.
  • Cannabis-Samen brauchen ca. 55-72 Stunden (abhängig von Sorte und Umgebungsbedingungen) bis sich die erste weiße Wurzelspitze zeigt.

13. Erträge beim Cannabisanbau (trockene Buds)

Der Ertrag, der sich beim Cannabisanbau Indoor erzielen lässt, hängt in hohem Maß von den sämtlichen Umgebungsbedingungen, der Sorte, der Anbauform und Blütedauer ab und kann dementsprechend stark schwanken.

Ausgehend von einer Blütezeit von 65 Tagen kann man als groben Richtwert ungefähr von folgenden Erträgen ausgehen, wenn alles richtig gemacht und beachtet wird:

  • mit einer 400W Natriumdampflampe: 250-500g
  • mit einer 600W Natriumdampflampe: 300-700g
  • mit einer 1000W Natriumdampflampe: 500-1200g

zum GROWSHOP

<<mehr Tipps im Growlexikon>>

Share this post



Schreibe einen Kommentar