Blog, Cannabisrezepte, Getränke und Cocktails mit Cannabis

Hanfmilch selber machen – gesund, lecker, vegan

Hanfmiclh

Immer mehr Menschen ernähren sich aus guten Gründen vegan und oftmals, weil sie die endlose Ausbeutung von Tieren in der Milch- und Massentierhaltung nicht mehr länger unterstützen wollen. Ich habe mich kürzlich auch dazu entschlossen. Nachdem ich sowieso schon immer Vegetarier war, war der Schritt für mich irgendwie logisch. Es ist aufregend, eine Herausforderung, fühlt sich richtig an und macht wirklich Spaß. In Verbindung mit Hanf und Cannabis werden vegane Gerichte zu einer wahren Freude für Sinne und die Gesundheit.

Hanfmilch ist für Veganer ein gesunder, wertvoller und nützlicher Ersatz für Kuhmilch. Sie ist frei von Laktose, Milcheiweiß, Soja und Gluten. Sie ist auch für Menschen geeignet, die an einer Lebensmittelallergie leiden oder einfach ihrer Gesundheit etwas Gutes tun wollen. Die Hanfpflanze als eine uralte Kultur- und Heilpflanze bildet Samen, die reich an essentiellen Aminosäuren, Mineralstoffen und Vitaminen sind. Unter anderem kann man aus diesen Samen zusammen mit Wasser Hanfmilch selber herstellen. Hanfmilch gibt es auch fertig zu kaufen meist unter dem Namen Hanfdrink oder Hanfgetränk.

Hanfmilch enthält nur Hanfsamen, etwas Salz, Wasser und Reissirup zum Binden und Süßen. Die geschälten Hanfsamen werden gemahlen und mit dem Wasser, dem Salz und dem Reissirup vermischt. Es entsteht eine breiige Flüssigkeit, die solange gerührt wird, bis eine homogene Flüssigkeit entstanden ist. Bei industriell hergestellten Produkten sind manchmal noch Emulgatoren enthalten. Hanfmilch besitzt im Vergleich zu anderen Milchersatzprodukten einen relativ hohen Fettgehalt. Durch die ungesättigten Fettsäuren, die nur langsam verwertet werden, hilft sie Hungerattacken zu vermeiden.

Es ist ganz leicht Hanfmilch selber herzustellen

blank

Du brauchst dafür:

  • geschälte oder ungeschälte Hanfsamen ->  1 Esslöffel Hanfsamen pro 100ml Wasser
  • Wasser
  • eine Prise Salz
  • Reissirup/Dattelsirup/Kokosblütenzucker
  • evtl. Vanille oder Zimt

Alle Zutaten in einen Mixer geben und so lange mixen bis eine homogene, cremige Flüssigkeit entstanden ist.  Anschließend diese Flüssigkeit durch ein mittelfeines Sieb gießen. Die fertige Hanfmilch kann im Kühlschrank 2-3 Tage aufbewahrt werden. Hanfmilch wird klassischerweise aus Hanfsamen von industriellem Hanf gewonnen. Deswegen enthält sie kein THC und hat keinerlei berauschende Wirkung. Die Rezepte mit berauschender Wirkung kommen demnächst. Vor dem Verzehr sollt man die Hanfmilch schütteln oder umrühren.

Schreibe einen Kommentar