1000Seeds

Checkliste für Mangelerscheinungen und Krankheiten beim Grow

Umfallkrankheit

Umfallkrankheit Cannabispflanzen, Grow-Tipps, Cannabisanbau Probleme

Symptome:

Stiel wird dünn und Pflänzchen knickt schliesslich

Problem/Krankheit

Die Umfallkrankheit wird gewöhnlich durch eine Pilzkrankheit veruracht. Die Ursache ist kontaminierter Boden, zu nasses Substrat oder zu hohe Luftfeuchtigkeit. Der Pilz greift das weiche Gewebe im Stiel an, der an der Basis oder auf halbem Wege austrocknet. Der Sämling bricht zusammen und stirbt. Eine andere mögliche Ursache kann zu wenig Wasser oder ein versalzter Boden sein.
siehe auch Umfallkrankheit – Ursache und Vermeidung

Gegenmaßnahmen

  • Alle Growutensilien reinigen und desinfizieren
  • für eine gute Belüftung sorgen

Bor-Mangel

Bor-Mangel, Mangelerscheinungen bei Cannabispflanzen, Grow-Tipps, Canabisanbau

Symptome:

abnormale oder dicke Pflanzenspitzen
Gelbfärbung neuer Blätter
neue Triebe sehen wie verbrannt aus

Problem/Krankheit

Bor-Mangel: Die Blätter und Wurzeln sehen abnormal aus und das Wachstum der Pflanze verlangsamt sich. Erste Anzeichen sind sehr dicke Triebspitzen und ein rauher Stamm, es kann zu einer Gelbfärbung neuer Blätter kommen. Bormangel ist leicht mit Kalziummangel zu verwechseln, da die Pflanzen Bor benötigen, um Kalzium richtig nutzen zu können. Neue Triebe sind von einem Bormangel am stärksten betroffen und sehen wie verbrannt bzw. angesengt aus. Wenn die Pflanze nicht über genügend Kalium oder Stickstoff verfügt oder der pH-Wert nicht stimmt, kann sie kein Bor aufnehmen.

Gegenmaßnahmen

  • die Pflanze mit einer Nährlösung mit pH 5,5-6,5 und halber Düngerdosis spülen
  • Kalium und/oder Stickstoffgabe erhöhen

Kalzium-Mangel

Kalzium-Mangel bei Cannabis, Mangelerscheinung Cannabispflanzen, Grow-Lexikon

Symptome:

Blätter sind gesprenkelt, haben tote Stellen, neue Blätter werden kleiner und kringeln sich, Blüten “zerfallen”, verkümmerte Wurzeln

Problem/Krankheit

Kalzium-Mangel: Kalzium-Mangel wird oft von Magnesium-, Eisen- und anderen Mängeln begleitet. Meist tritt Kalziummangel durch einen fehlerhaften pH-Wert auf, da die Wurzeln das Kalzium nicht aufnehmen können. Es gibt aber auch einige Cannabis Sorten, die viel Kalzium benötigen.

Gegenmaßnahmen

 

  • pH-Wert kontrollieren und gegebenenfalls anpassen
  • evtl. Ca-Mn-Präparate zufügen

Mangan-Mangel

mangan-mangel bei Cannabis, Mangelerscheinungen Checkliste, Grow

Symptome:

Blätter vergilben zwischen den Adern
gesprenkelte braune Flecken
Blätter sterben ab, zerfallen
verkümmertes Wachstum

Problem/Krankheit

Mangan-Mangel: Mangan Mängel werden oft durch einen zu hohen pH-Wert verursacht. Eine andere Ursache kann ein Eisen-Überschuss sein.

Gegenmaßnahmen

  •  die Pflanze mit einer Nährlösung mit pH 5,5-6,5 und halber Düngerdosis spülen
  • zukünftig Giesswasser mit richtigem pH-Wert verwenden

Molybdän-Mangel

Molybdaen-Mangel, Checkliste Mangelerscheinungen bei Cannabis, Grow-Tipps 1000Seeds

Symptome:

Gelbfärbung der Blätter mit orange, rot oder rosafarbenen Rändern

Problem/Krankheit

Molybdän-Mangel: Ursache ist meist ein zu niedriger pH-Wert, so dass die Wurzeln kein Molybdän absorbieren können.

Gegenmaßnahmen

  • die Pflanze mit einer Nährlösung mit pH 5,5-6,5 und halber Düngerdosis spülen
  • zukünftig Giesswasser mit richtigem pH-Wert verwenden

Stickstoff-Überschuss

zu-viel-Stickstoff Cannabispflanzen, Grow-Anleitungen

Symptome:

dunkelgrüne Blätter
Adlerkrallen, Blätter ringeln sich an den Rändern ein
Blätter verwelken und fallen ab

Problem/Krankheit

Stickstoff-Überschuss (N): Zuviel Stickstoff zeigt sich in sehr dunkelgrünen Blättern, die die Spitzen nach unten biegen, sogenannte “Adlerkrallen”. Zu hohe Temperaturen und ein falscher pH-Wert verschlimmern das Problem. Zuviel Stickstoff führt zu einer Unterversorgung der Pflanze mit anderen lebenswichtigen Stoffen.

Gegenmaßnahmen

  • die Pflanze mit reinem Wasser mit pH 5,5-6,5 spülen
  • Stickstoffgabe reduzieren

Verbrennungen durch Überdüngung

Verbrennung-Cannabispflanze, Probleme beim Grow

Symptome:

Blattränder sehen verbrannt aus

Problem/Krankheit

Verbrennungen durch Überdüngung: Wenn sich nur die Blattspitzen verfärben, ist dies meist noch kein Problem. Wenn jedoch grössere Bereiche betroffen sind, unbedingt die Pflanzen mit klarem Wasser spülen und mit nur geringer Düngermenge weiter versorgen.

Gegenmaßnahmen

  • die Pflanze mit reinem Wasser mit pH 5,5-6,5 spülen
  • die nächsten Tage nur mit geringer Düngermenge giessen und die Menge langsam steigern

Phosphor-Mangel

Phosphor-Mangel, Mangelerscheinungen Cannabis

Symptome:

Wachstumsverzögerung
dunkelgraue, violette Flecken

Problem/Krankheit

Phosphor-Mangel: Die Pflanzen benötigen Phosphor zum Wachstum und vor allem zur Blütenbildung. Phosphormangel tritt v.a. bei einem Eisen (Fe) oder Zink (Zn) Überschuss auf. Die Pflanzen können dann nicht genügend Phosphor absorbieren.

Mehr Infos zu Phosphor beim Grow gibt es hier.

Gegenmaßnahmen

 

  • die Pflanze mit einer Nährlösung mit pH 5,5-6,5 und halber Düngerdosis spülen
  • Phosphormenge erhöhen

Kalium-Mangel

Kalium-Mangel-Cannabis, Mangelerscheinungen bei Cannabis, Grow-Tipps

Symptome:

ältere Blätter werden zunächst gelb und bekommen verbrannte Ränder

Problem/Krankheit

Kalium-Mangel: Zu einem Kaliummangel kommt es durch einen falschen pH-Wert oder einem Überschuss an Kalzium oder Stickstoff, die Pflanzen können dann nicht genügend Kalium aufnehmen.

Gegenmaßnahmen

  •  die Pflanze mit einer Nährlösung mit pH 5,5-6,5 und halber Düngerdosis spülen

Kupfer-Mangel

Kuper-Mangel, Cannabis, Growtipps

Symptome:

Blätter kräuseln sich
Wachstumsverzögerung
ungewöhnliche Blattfarben

Problem/Krankheit

Kupfer-Mangel: Ein Kupfermangel äußert sich meist in nach hinten gekringelten Blättern mit ungewöhnlichen Verfärbungen (von, weiss, über pink bis zu blau) und einem sehr langsamen Wuchs. Ursache ist fast immer ein falscher pH-Wert des Giesswassers.

Gegenmaßnahmen

  • die Pflanze mit einer Nährlösung mit pH 5,5-6,5 und halber Düngerdosis spülen

Schwefel-Mangel

Schwefel-Magel bei Cannabis

Symptome:

Gelbfärbung der Blätter
Verfärbungen beginnen am Blattstil und wandern zu den Spitzen

Problem/Krankheit

Schwefelmangel: Schwefelmangel sieht auf den ersten Blick wie Stickstoffmangel aus. Der Unterschied liegt darin, dass sich die Blätter beim Schwefelmangel vom Blattstil ausgehend verfärben, bei Stickstoffmangel beginnt das Ausbleichen an den Blattspitzen. Grund für einen Schwefelmangel ist meist ein falscher pH-Wert des Giesswassers.

Gegenmaßnahmen

  • die Pflanze mit reinem Wasser mit pH 5,5-6,5 spülen

Zink-Mangel

Zink-Mangel Cannabis, Growtipps, Growlexikon

Symptome:

Vegilbung zwischen den Blattadern bei jungen Blättern
Blattspitzen verfärben sich braun und sterben ab
weniger Platz zwischen den Internodien, die Blätter wachsen ineinander

Problem/Krankheit

Zink-Mangel: Zinkmangel erkennt man an den nur kurzen Internodienabständen. Dadurch beginnen sie die neuen Blätter zu verknäulen, die Vergilbung beginnt zwischen den Blattdern. Ursache eines Zinkmangels ist meist ein falscher pH-Wert des Giesswassers, so dass die Pflanze kein Zink aufnehmen kann.

Gegenmaßnahmen

  • die Pflanze mit einer Nährlösung mit pH 5,5-6,5 und halber Düngerdosis spülen (inkl. Zink, Eisen und Mangan)

zu wenig Wasser

zu wenig Wasser Cannabis, Growtipps

Symptome:

Blätter schlaff und leblos

Problem/Krankheit

zu wenig Wasser: wenn die Pflanzen zu wenig Wasser bekommen, beginnen sie ihre Blätter hängen zu lassen und sehen leblos aus. Es ist wichtig den Pflanzen regelmässig genügend Wasser/Nährlösung zur Verfügung zu stellen. Ein guter Trick ist es, seine Pflanzen dann zu giessen, wenn sich der Topf nur noch leicht schwerer anfühlt als ein vergleichbarer Topf mit trockener Erde.

Gegenmaßnahmen

  • Pflanzen mit Nährstofflösung ausreichend wässern

Überwässerung

zu viel Wasser beim Cannabis Grow

Symptome:

Blätter hängen und kräuseln sich
Blätter vergilben

Problem/Krankheit

Überwässerung: Wenn die Pflanze überwässert wurde/wird, stehen ihre Wurzeln im Wasser und können keinen Sauerstoff mehr aufnehmen. Es kommt auch zu einem Nährstoffmangel. Oftmals kommt es zu einer Überwässerung, wenn man zu grosse Töpfe benutzt, da die Wurzeln das Wasser gar nicht komplett abtransportieren können.

Gegenmaßnahmen

  • Pflanzmedium trocknen lassen und mit richtiger Wassermenge wieder beginnen

zu viel Hitze, Verbrennungen

zu viel Hitze, Verbrennungen Cannabis, Growtipps

Symptome:

gelbe Blätter mit braunen Flecken
Verbrennungen an den Blättern
Blattränder sterben ab

Problem/Krankheit

Verbrennngen durch die Lampe / zuviel Hitze: Wenn die Pflanzen zu Nahe an der heissen Lampe stehen oder es zu heisse Stellen im Growroom gibt, kann es bei der Pflanze zu Verbrennungen kommen. Bei zu hohen Temperaturen trocknen zuerst die Blattränder aus und sterben ab.

Gegenmaßnahmen

  • Temperatur im Growroom senken
  • Abstand der Pflanzen von der Lampe vergrössern

Phythium / Wurzelfäule

Phythium - Wurzelfäule Cannabis

Symptome:

braune Wurzeln
Wurzelwerk riecht verrottet
Pflanze verliert schnell die Blätter
Pflanze nimmt kaum Wasser auf
der untere Teil des Stammes wird braun

Problem/Krankheit

Phythium / Wurzelfäule: Phythium und Wurzelfäule entseht durch Bakterien im Giesswasser und v.a. durch Überwässerung, bzw. Staunässe. Betroffene Wurzeln erholen sich nicht mehr, aber man kann neues Wurzelwachstum erzeugen. Es ist unbedingt notwendig sowohl die Wurzeln zu behandeln, als auch das Giessverhalten zu verändern und/oder für ausreichend Drainage zu sorgen.

Gegenmaßnahmen

  • Temperatur im Growroom senken
  • Abstand der Pflanzen von der Lampe vergrössern

Versalzung des Substrats

Versalzung des Subsrats beim Grow

Symptome:

vergilbte Blätter
Blätter fallen ab
dünne Stengel

Problem/Krankheit

Versalzung des Substrats: Es ist speziell bei der Düngung mit Mineraldüngern darauf zu achten, die Pflanzen regelmässig zu spülen. Das Pflanzsubstrat versalzt sonst und die Pflanzen können kein Wasser und keine Nährstoffe mehr durch ihr Wurzelwerk aufnehmen.

Gegenmaßnahmen

  • die Pflanzen mit reinem Wasser mit pH 5,5-6,5 spülen

Botrytis

Botrytis Cannabis

Symptome:

Blüten werden innen grau und zerfallen

Problem/Krankheit

Botrytis: Botrytis oder Grauschimmel betrifft v.a. dichte, kompakte Blüten gegen Ende der Blühphase. Indicas sind wegen ihrer Blütenform stärker betroffen als Sativas.

Mehr zum Thema Botrytis

Gegenmaßnahmen

  • betroffene Stellen weiträumig ausschneiden
  • für ausreichend Belüftung sorgen
  • Ergänzungsmittel wie Botrybel verwenden.
  • Behandlung mit UV-Licht

Mehltau

Mehltau bei Cannabis, Growtipps, Growlexikon

Symptome:

weisser, pudriger Belag auf den Blättern

Problem/Krankheit

Mehltau: Mehltau ist eine Schimmelerkrankung, die als echter und falscher Mehltau auftreten kann. Wird Mehltau nicht behandelt, kann daraus Botrytis entstehen. Mehltau entwickelt sich auch bei niedriger Luftfeuchtigkeit.

Mehr zum Thema Mehltau und dessen Bekämpfung

Gegenmaßnahmen

  • Behandlung mit UV-Licht
  • für ausreichende Belüftung sorgen
  • mit einer Lösung aus 2/3 Wasser und 1/3 Milch besprühen

Hinweis: Es ist normal, dass die Blätter gegen Ende der Blütezeit gelb werden, erhöhe deshalb nicht die Menge an Stickstoff (N), die Du Deinen Pflanzen gibst. Während der letzten Wochen vor der Ernte entzieht die Pflanze ihren Blättern alles verbliebene Natrium als Teil des Blüteprozesses. Dies führt zuden gelben Blättern und gehört zum natürlichen Blütephase. Erhöhte Natriumgabe während der Blüte führt zwar zu dunkelgrünen Blättern, allerdings auch zu kleineren Buds!

Mineralmängel treten häufig durch einen falschen pH-Wert auf! Der Gärtner wundert sich, wie ein Mangel entstehen kann, obwohl exakt nach
Düngeschema gegossen wurde. Häufig ist dafür ein falscher pH-Wert verantwortlich. Lese und erfahre dazu mehr in unserem Artikel: der optimale pH-Wert.

In der 2. Problemcheckliste geht es um Schädlinge: <<zur Problemcheckliste Schädlinge beim Grow>>

Grow-Shop 1000Seeds, Komplett-Sets, Growboxen, Grow-Licht