Blog, Sorten und Strainreviews

Critical Jack von Dinafem – Cupgewinnerin und Erntewunder

Strainreport-Critical-Jack

Growreport: Critical Jack von Dinafem – ein echtes Ertragsmonster

Die Critical ist schon lange eine sehr beliebte und bekannte Cannabissorte in Spanien, ähnlich wie die Skunk #1 Mitter der 80er Jahre in den Niederlanden. Diese beiden Sorten lösten sogar einen regelrechten Grow-Boom aus.

Die Skunk #1 spielte eine entscheidende Rolle bei der Entstehung der Critical. Schließlich stammt eine genetische Hälfte von der Skunk. Die andere Hälfte ist von der Big Bud. Beide Eltern sind Legenden in der Cannabiswelt und klassische Marijuana-Sorten, die viele Grower überzeugten.

Dinafem ging daran, die Critical ebenfalls in ihr Zuchtprogramm aufzunehemen, um diese Sorte züchterisch weiter zu optimieren. Der Skunk-Anteil des Strains ist relativ groß, weil nämlich auch die Big Bud wiederum zur Hälfte Skunk#1-Genetik enthält. Der Strainname Critical+ sollte die Weiterentwicklung von Dinafem zum Ausdruck bringen, weshalb die Sorte unter diesem Namen herausgebracht wurde. In Spanien stieß die Cannabissorte auf große Begeisterung und wurde schnell sehr beliebt. Es dauerte nicht lange, bis diese Sorte mit einem berühmten und großartigen Partner gekreuzt wurde: der legendären Jack Herer von Sensi Seeds.

Die Sativa dominante Jack Herer ist aus grundlegenden und klassischen Sorten entstanden, nämlich aus einer Northern Lights, einer Skunk und einer Haze. Das Ergebnis aus der Kreuzung der Critical+ mit einer Jack Herer nannte Dinafem Critical Jack.

Critical Jack beinhaltet jede Menge Old-School-Genetik und ist gleichzeitig eine extrem potente, energiereiche und kräftige Sorte. Sie ist 60% Sativa und 40% Indica. Am Ende der Blütezeit liefert sie riesige Erträge an sehr großen und schweren Buds. In nur 60 Tagen Blütezeit bringt sie Ernten hervor, die viele Grower zum Staunen bringen. Wenn die Pflanzen reifen, setzt ein regelrechtes explosionsartiges Wachstum der Blüten ein. Ebenso groß ist auch die Produktion an Harzkristallen, welche alle Blüten mit einer dicken Schicht überziehen.

Mit erstaunlichen 625 g/m² Ertrag gehört sie zu den Sorten, welche die größten Ernten liefern – sie holt das beste raus, was man Indoor erreichen kann. Zusätzlich weist sie eine hohe Resistenz gegen Schädlinge und Schimmelbefall auf (sowohl Indoor als auch Outdoor).

Outdoor entwickelt sich Critical Jack zu einer großen, prächtigen Pflanzen, die Ende September/Anfang Oktober reif wird und bis zu 1200g Ertrag pro Pflanzen produziert.

Wenn wir uns die Effekte ansehen, bemerken wir ein starkes High, das unter anderem ausgelöst wird durch einen hohen THC-Anteil von 20%. Die Wirkung ist perfekt ausbalanciert, anregend und verleiht ein schwebendes Gefühl, gleichzeitig beinhaltet ihr High entspannende Indica-Effekte. Die Aromen sind vor allem fruchtig und können auch eine leichte Weihrauch- und Pinien-Note beinhalten.

Preise:

Beim Copa Unión Cannábica Latino Americana 2016 wurde sie zur besten Sativa-Sorte ernannt. Beim Hempcon Cup San Bernardino 2015 gewann sie als BHO-Extrakt in der Kategorie „Best Shatter“.

Critical Jack anbauen

Critical-Jack-Dinafem

Beim Testgrow werden 3 Samen gekeimt, die extrem schnell und bereits innerhalb von 2 Tagen aus dem Boden sprießen. Die Pflanzen beginnen sich schon im frühen Stadium zu verzweigen und wachsen kräftig und schnell. Die Blätter sind sativa-typisch lange und schlank.

Nach einer Wuchspahse von ca. 4 Wochen sind die Pflanzen schon schön buschig und haben eine Höhe von 50-60 cm erreicht. Die Pflanzen sind sich untereinander sehr ähnlich und weisen ein hohes Maß an Homogenität auf.

Es ist nun an der Zeit, das Licht auf die 12/12-Beleuchtung umzustellen. Bereits nach wenigen Tagen der Umstellung zeigen sich schon die Vorblüten. In der gleichen Geschwindigkeit wird es auch weitergehen: bereits nach 2 Wochen sind die Pflanzen mit unzähligen Blüten übersäht.

Nach 4 Wochen Blütezeit können wir schon püschelige und weiß leuchtende Blüten sehen. Die Streckung ist bereits abgeschlossen und fiel nicht so krass aus, wie man es von einer Sativa normalerweise erwarten kann. Die Pflanzen haben stabile und kräftige Zweige, die die großen Blüten gut tragen können.

Noch eine Woche später pumpen sich die Blüten auf und haben nun unzählige Harzdrüsen gebildet. Die Pflanzen lassen deutlich erkennen, dass sie echte Prachtstücke sind. Die Blüten werden ständig größer und das Blüte-/Blattverhältnis ist ausgezeichnet. Die Buds entwickeln außergewöhnlich viele Trichome und bilden ein spektakuläres fruchtig süßes Aroma. Dem weichen und fruchtigen Rauch wird durch die leichte Weihrauchnote das besondere Extra verliehen.

Genau nach 65 Tagen Blütezeit waren alle Pflanzen reif zum Ernten und in beeindruckender Weise mit Blüten übersäht. Die Pflanzen hatten zu diesem Zeitpunkt eine Höhe von 80-85 erreicht. In den letzten beiden Wochen der Blütezeit intensivierte sich die Harzproduktion nochmal.

Ihre Schimmelresistenz ist äußerst hilfreich, so braucht man sich um die enorm großen und dichten Blüten keine Sorgen zu machen. Trotzdem sollte man die Luftfeuchtigkeit während der Blüte und vor allem gegen Ende der Blütezeit möglichst gering halten, denn die Buds haben einfach eine beachtenswerte Größe und Dichte.

Critical-Jack-Dinafem

Die Ernte ging schnell und war kaum aufwendig. Die Buds ließen sich einfach maniküren und hatten nur wenig kleine Blätter. Die Blüten dufteten fruchtig, süß und hatte eine leicht würzige Note.
Critical Jack produziert richtig gutes Sativa-Grass, dessen Wirkung schnell einsetzt und die Sinne erweitert. Nach einigen Zügen fühlt man sich schwebend leicht während man von einem Euphorie-Boost erfasst wird. Sie sorgt zusätzlich für eine angenehme körperlich Entspannung und hilft Schmerzen zu bekämpfen. Sie kann sehr gut Indoor und Outdoor angebaut werden. Stecklinge entwickeln sich zügig und bilden rasch ein kräftiges Wurzelsystem.

Critical Jack hat sich von Sativa und Indica das beste rausgeholt: sie bringt Sonne im Kopf und Wärme im Körper über einen langen Zeitraum hinweg. Sie erzeugt Weed, das extrem lecker schmeckt, schnell reift und riesige Erträge liefert. Sie ist eine ausgezeichnete Sorte, die hält, was sie verspricht und erfahrene Grower und Anfänger beigeistert.

Daten zum Strain:

Related Posts

Schreibe einen Kommentar