Blog

Cannabislegalisierung: Jetzt auch Thailand

Cannabislegalisierung-thailand

Thailand legalisiert medizinisches Cannabis

Am 25.12.2018 stimmt das thailändische Parlament für eine Freigabe von Cannabis für den medizinischen Einsatz und für die Forschung. Der Konsum als Genussmittel und bereichernde Freizeitbeschäftigung bleibt jedoch weiterhin verboten.

Südkorea hatte bereits am 28. November als das erstes Land Südostasiens Cannabis für den medizinischen Einsatz freigegeben. Am 1. Weihnachtsfeiertag kam nun auch Thailand hinzu.
Thailand gehört zu den Ländern mit den bislang strengsten Drogengesetzen

Medizinischer Hanf in Thailand

„Dies ist ein Neujahrsgeschenk der Nationalen Legislativversammlung an die Regierung und das thailändische Volk“, erklärte der Vorsitzende des Redaktionsausschusses, Somchai Sawangkarn, in einer vom Parlament übertragenen Sitzung.
Cannabishändler müssen in Singapur, Indonesien und Malaysia weiterhin die Todesstrafe fürchten. In Thailand gab es einen besonders schwierigen Konflikt wegen Patentanmeldungen ausländischer Unternehmen. Diese würden einigen Unternehmen ermöglichen, den Markt zu bestimmen und damit eine Erschwerung des Zugangs für thailändische Patienten und die Forschung bewirken, befürchtete man.

Schließlich stimmten 166 Mitglieder der nationalen thailändischen gesetzgebenden Versammlung für eine Freigabe von medizinischem Cannabis. Es gab keine Gegenstimmen und nur 13 Mitglieder enthielten sich der Stimme.

Marijuana als Medizin aber keine Volllegalisierung

Thailand übte bisher eine sehr strenge und fundamentale Drogenpolitik aus, die den Besitz von Cannabis und anderen psychoaktiven Stoffen unter harte Strafen stellte. In den letzten Jahren war allerdings ein Wandel in der thailändischen Drogenpolitik zu erkennen. Das Königreich konnte sehen, wie andere Länder mit Drogen und Cannabis umgehen. Zusätzlich entschloss sich Südkorea zur Legalisierung von medizinischem Hanf und machte damit einen entscheidenden Vorstoß.

Thailand möchte nun auch eine Entkriminalisierung und eine klare Regulierung in Bezug auf Cannabis erreichen. Bis zur vollständigen Legalisierung ist es allerdings noch ein weiter Weg. Das Gesetz zur medizinischen Freigabe wird in Thailand in Kürze in Kraft treten und man geht davon aus, dass ein vergleichbares Modell wie in Deutschland eingeführt werden soll.

Der eigene Anbau im Land ist in diesem Zusammenhang bereits geplant und soll sowohl Einnahmen bringen als auch den Bedarf der Thais decken. Cannabispatienten müssen allerdings vorsichtig sein. Auch, wenn Du in Deutschland eine Genehmigung für medizinisches Cannabis hast und offizielle Papiere besitzt, solltest Du dein Cannabis nicht einfach mit nach Thailand nehmen, denn es könnte trotzdem zu schwerwiegenden Problemen kommen.

medizinische-Cannabis-Samen-kaufen

Schreibe einen Kommentar