Uncategorized

Autoflowering Grow-Guide

Growing autoflowering cannabis strains properly: Tips & tricks

What are autoflowering varieties?

Spring is here, the days are getting longer, the temperatures are rising and the growing conditions for the outdoor grow are getting better and better. In northern / cool regions it usually takes longer before you can start with outdoor cultivation. Autoflowering varieties are now an excellent option for many growers to harvest their own buds even with little space and in a short time. In our following article you will learn everything about the cultivation of autoflowering varieties. But first a little background knowledge …

Rapid flowering photoperiodic cannabis plants will not be ready until mid-to late September, depending on the climate. The „Fast Version“ varieties can often be harvested outdoors as early as the end of August/at the beginning of September. This, too, of course, depends heavily on your growing climate and other growing conditions. Photoperiodic cannabis plants, also Fast Version varieties, start flowering only when the days and thus the hours of sunshine per day get shorter.

It’s very different with the autoflowering strains, which often stay smaller and don’t achieve as high yields as their big sisters the photoperiodic cannabis strains. However, you can harvest with them already about 2 months after germination. Automatic varieties take up little space, are perfect for growing on the terrace or balcony and start flowering regardless of the daily light hours. This allows 2-3 harvests per season, depending on the climate.

After a short vegetative phase of 2-4 weeks, autoflowering varieties begin flowering by alone. The cannabis growers matched genes from cannabis ruderalis, a cannabis type with autoflowering properties, with other cannabis strains. The crossing of autoflowering ruderalis with indica or sativa varieties produced strains that can bloom independently of daily hours of sunshine and have a short compact structure.

Some autoflowering strains of the latest generation can reach a considerable size and thus also increased yields.

The growth phase of autoflowering varieties lasts about 25 days. Then the plant begins to bloom and can grow in size until the 40th day. From then on, the increased flowering growth sets in, the buds become bigger and denser.

Growing autoflowering varieties

The benefits of autoflowering varieties

  • Autoflowering varieties start flowering outside automatically regardless of the hours of sunshine per day. This means you don’t have to worry about extra lighting that makes up for too little light, or a „relapse“ into the growth phase during flowering, causing loss during harvest and often creating strange growth (twisted leaves, altered Bin shape ..).
  • You can earn 2-3 outdoor harvests per year. Indoor and outdoor can be harvested faster and more frequently.
  • Many automatic varieties remain smaller than photoperiodic plants and are therefore easier to hide and notice less. They are perfect for growing in small growboxes or gardens.
  • Self-flowering cannabis strains are easy to grow, don’t require much prior knowledge and make little claim.

In recent years, autoflowering genetics have been steadily improved, especially in terms of potency and effect. Numorate different Automatic varieties were launched, allowing each grower to figure out their favorite strains.

Automs-grow

Cultivating Automatic cannabis strains

Pruning Automatics

Automatic varieties are only a short time in the growth phase, sometimes only 2 weeks. So time is limited to do pruning or further training methods. With the help of topping, you promote the formation of flowers. Once the plants have three pairs of leaves, you can start topping. Another low-stress method is tying up the main stem, allowing side branches to grow more upwards and form an equal carpet of flowers. Once the Automatics have started flowering, you shouldn’t do a topping. You can prune them up to a maximum of one week in the flowering period.

In principle, however, autoflowering varieties should be pruned as little as possible. In the short vegetative phase they have only a limited time to recover and they need all their energy for the short flowering period.

Sufficient light

Automatics get the best outdoors when they get as much sunlight as possible. The best outdoor growing time is from spring to high summer. With good planning and depending on the climate, you can reach 2-3 harvests per season with autoflowering varieties. Indoors, you can achieve the highest yields with the lowest wattage with the help of NDL-or LED lighting. However, it is also possible to grow Automatics with luminous tubes or energy-saving lamps and many growers achieve satisfactory results.

The ideal indoor lighting duration is 18/6-18 hours of light and 6 hours of darkness.

However, autoflowering plants can also be easily illuminated 24 hours a day. However, this also costs more energy in the house.

The growing conditions

Offer autoflowering varieties in their short growing season the best conditions to get the best results. This means: Pay attention to a good planting medium, moderate and not too intense fertilization, ensure that sufficient sunlight is available, avoid stress due to dehydration, overwatering or other factors, etc.

Fertilizing Automatics

Use a natural Root booster In a weak dosage to promote root formation. Fertilizer for the first time from the 20th day of life with a growth fertilizer and from the 30th day of life with flower fertilizer. From about the 50th day of life, just pour water to wash out excess fertilizer salts.

The planting pot

Plant sprouted automatic seeds directly into the plant pot with the final size. The pot in which they will stay until the harvest. Planters with at least 11 litres are best suited, larger pots of 20L or 25L are even better. This prevents the plants from having to overcome the overpot stress in the short growing season and first make a freeze on growth. In this way, they can grow without disturbances and interruptions to reach their maximum size until flowering. Larger plants can yield higher yields. This is also the case, especially, in autoflowering cannabis strains.

The perfect soil

Autoflowering varieties like air-permeable, loose planting soil that contains little nutrients. Above all, it is suitable for Light Mix With little added fertilizer. You can also loosen up the Lightmix by adding Vermiculite or Perlite . The pH of the soil should be 6.3-6.5, similar to photoperiodic plants. Finished earth mixtures for cannabis plants already have the right pH.

The ideal harvest time for autoflowering varieties

To achieve optimal results and achieve buds with as high THC as possible, you should harvest when 50-70 of the haideries have turned brown and most trichomes are milky. With a small Microsoft Or a magnifying glass you can easily recognize the trichomes.

Automc-planets cultivation

Plan the Automatic Grow

Prepare the next cultivation of autoflowering plants in good time. If you germinate new seeds before the current Grow is harvested, you can achieve a continuous harvest.

In the meantime, you will find a wide range of high-qualityand productive autoflowering cannabis strainsat numerous seed banks.

Schreibe einen Kommentar

Blog, Growing

Autoflowering Grow-Guide

selbstblühende Cannabissorten richtig anbauen: Tipps & Tricks

Was sind autoflowering Sorten?

Der Frühling ist da, die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und die Anbaubedinungen für den Outdoor-Grow werden immer besser. In nördlicheren/kühlen Regionen dauert es meist länger bis es mit dem Outdoor Anbau losgehen kann. Autoflowering Sorten sind inzwischen für viele Grower eine ausgezeichnete Option um auch mit wenig Platz und in kurzer Zeit eigene Buds zu ernten. In unserem folgenden Artikel erfahrt ihr alles zum Thema Anbau von selbstblühenden Soten. Doch zunächst ein wenig Hintergrundwissen….

Schnellblühende photoperiodische Cannabispflanzen werden je nach Klima frühestens Mitte bis Ende September fertig. Die „Fast Version“ Sorten können Outdoor oftmals bereits Ende August/Anfang September geerntet werden. Auch dies hängt natürlich stark von deinem Anbauklima und den weiteren Anbaubedinungen ab. Photoperiodische Cannabispflanzen, auch Fast Version-Sorten, starten mit der Blüte immer erst dann, wenn die Tage und damit Sonnenstunden pro Tag kürzer werden.

Ganz anders ist es mit den Autoflowering Sorten, die häufig kleiner bleiben und nicht so hohe Erträge erreichen wie ihre großen Schwestern die photoperiodischen Cannabissorten. Allerdings kannst Du mit ihnen schon etwa 2 Monate nach der Keimung ernten. Automatic Sorten nehmen wenig Platz in Anspruch, eignen sich perfekt für den Anbau auf Terrasse oder Balkon und beginnen unabhängig von den täglichen Lichtstunden mit der Blüte. Dies ermöglicht je nach Klima 2-3 Ernten pro Saison.

Nach einer kurzen vegetativen Phase von 2-4 Wochen, beginnen autoflowering Sorten von alleine mit der Blüte. Die Cannabiszüchter brachten Gene von Cannabis Ruderalis, einem Cannabistyp mit selbstblühenden Eigenschaften, mit anderen Cannabissorten zusammen. Die Kreuzung der selbstblühenden Ruderalis mit Indica oder Sativa Sorten brachte Strains hervor, die unabhängig von den täglichen Sonnenstunden blühen können und eine kurze kompakte Struktur aufweisen.

Einige autoflowering Sorten der neuesten Generation können eine beachtliche Größe erreichen und damit auch gesteigerte Erträge.

Die Wuchsphase von autoflowering Sorten dauert etwa 25 Tage. Dann beginnen die Pflanze zu blühen und können bis zum 40. Tag an Größe zulegen. Ab dann setzt das verstärkte Blütenwachstum ein, die Buds werden größer und dichter.

autoflowering Sorten anbauen

Die Vorteile von autoflowering Sorten

  • Autoflowering Sorten beginnen draußen automatisch mit der Blüte unabhängig von den Sonnenstunden pro Tag. Das bedeutet Du musst dir keine Gedanken machen über zusätzliche Beleuchtung, die zu wenig Licht ausgleicht, oder einen „Rückfall“ in die Wuchsphase während der Blüte, was Einbußen bei der Ernte bewirkt und oft ein seltsames Wachstum erzeugt (verdrehte Blätter, veränderte Blattform..).
  • Du kannst 2-3 Outdoor-Ernten pro Jahr erzielen. Indoor und Outdoor kannst du schneller und häufiger ernten.
  • Vielen automatic Sorten bleiben kleiner als photoperiodische Pflanzen und lassen sich somit besser verstecken und fallen weniger auf. Sie eignen sich perfekt für den Anbau in kleinen Growboxen oder Gärten.
  • Selbstblühende Cannabissorten sind einfach anzubauen, erfordern nicht viel Vorkenntnisse und stellen wenig Ansprüche.

In den letzten Jahren wurde die autoflowering Genetik stetig verbessert, besonders was die Potenz und Wirkung anbelangt. Es kamen unzählige verschiedene Automatic Sorten auf den Markt, die es jedem Grower ermöglichen seine Lieblingssorten herauszufinden.

automatics-anbauen

Automatic Cannabissorten kultivieren

Automatics beschneiden

Automatic Sorten sind nur eine kurze Zeit in der Wuchsphase, manchmal nur 2 Wochen. Die Zeit ist also begrenzt, um das Beschneiden oder weitere Trainingsmethoden vorzunehmen. Mit Hilfe von Topping förderst du die Bildung von Blüten. Sobald die Pflanzen drei Blattpaare haben, kannst Du mit dem Topping beginnen. Eine weitere Low-Stress-Methode ist das Runterbinden des Hauptstamms, so dass Seitenäste mehr nach oben wachsen und einen gleichmmäßigen Blütenteppich bilden können. Wenn die Automatics einmal mit der Blüte begonnen haben, solltest du kein Topping mehr vornehmen. Beschneiden kannst du sie bis maximal eine Woche in der Blütezeit.

Grundsätzlich gilt allerdings: Autoflowering Sorten sollten so wenig wie möglich beschnitten werden. In der kurzen vegetativen Phase haben sie nur eine begrenzte Zeit um sich zu erholen und sie brauchen all ihre Energie für die kurze Blütezeit.

Ausreichend Licht

Automatics werden im Freien am besten, wenn sie möglichst viel Sonnenlicht erhalten. Die beste Anbauzeit im Freien ist von Frühling bis Hochsommer. Bei guter Planung und in Abhängigkeit vom Klima, kannst du mit selbstblühenden Sorten 2-3 Ernten pro Saison erreichen. Indoor kannst du die höchsten Erträge mit der geringsten Wattzahl mit Hilfe einer NDL- oder LED-Beleuchtung erreichen. Es ist aber auch möglich, Automatics mit Leuchstoffröhren oder Energiesparlampen anzubauen und viele Grower erzielen damit zufriedenstellende Ergebnisse.

Die ideale Indoorbeleuchtungsdauer liegt bei 18/6 – also 18 Stunden Licht und 6 Stunden Dunkelheit. 

Autoflowering Pflanzen können aber auch ohne Weiteres 24 Stunden pro Tag beleuchtet werden. Allerdings kostet das im Haus auch mehr Energie.

Die Anbaubedingungen

Biete selbstblühenden Sorten in ihrer kurzen Wachstumszeit die besten Bedinungen um die besten Ergebnisse zu erhalten. Das heißt: Achte auf ein gutes Pflanzmedium, eine moderate und nicht zu intensive Düngung, stelle sicher, dass ausreichend Sonnenlicht zur Verfügung steht, vermeide Stress durch Austrocknung, Überwässerung oder sonstige Faktoren usw.

Automatics düngen

Verwende einige Tage nach der Keimung einen natürlichen Wurzelbooster in schwacher Dosierung, um die Wurzelbildung zu fördern. Dünge zum ersten Mal ab dem 20. Lebenstag mit einem Wuchsdünger und ab dem 30. Lebenstag mit Blütedünger. Ab etwa dem 50. Lebenstag gieße nur noch mit Wasser, um überschüssige Düngesalze auszuwaschen.

Das Pflanzgefäß

Pflanze gekeimte automatic Samen direkt in den Pflanztopf mit der Endgröße. Der Topf, in dem sie bleiben werden bis zur Ernte. Am besten eignen sich Pflanzgefäße mit mindestens 11 Litern , größere Töpfe mit 20L oder 25L sind noch besser. Damit wird vermieden, dass die Pflanzen in der kurzen Wachstumszeit den Umtopfstress überwinden müssen und erstmal einen Wachstumsstopp einlegen. Auf diese Weise können sie ohne Störungen und Unterbrechungen wachsen, um ihre maximale Größe bis zur Blüte zu erreichen. Größere Pflanzen, können höhere Erträge liefern. Das ist auch und besonders bei selbstblühenden Cannabissorten der Fall.

Die richtige Erde

Autoflowering Sorten mögen luftdurchlässige, lockere Pflanzerde, die wenig Nährstoffe enthält. Dafür eignet sich vor allem ein Light Mix mit wenig beigemischten Düngemitteln. Den Lightmix kannst Du zusätzlich auflockern, indem du noch etwas Vermiculit oder Perlite zufügst. Der pH-Wert des Bodens sollte bei 6,3-6,5 liegen, ähnlich wie bei den photoperiodischen Pflanzen. Fertige Erdmischungen für Cannabispflanzen haben bereits den richtigen pH-Wert.

Der ideale Erntezeitpunkt bei autoflowering Sorten

Um optimale Ergebnisse zu erzielen und Buds mit einem möglichst hohen THC-Gehalt zu erreichen, solltest Du ernten, wenn 50-70% der Härchen braun geworden und die meisten Trichome milchig sind. Mit einem kleinen Mikroskop oder einer Lupe kannst Du die Trichome leicht erkennen.

automatic-plants-Anbau

Den Automatic-Grow planen

Bereite rechtzeitig den nächsten Anbau von autoflowering Pflanzen vor. Wenn du wieder neue Samen keimst, bevor der aktuelle Grow geerntet wurde, kannst du eine kontinuierliche Ernte erreichen.

Mittlerweile findest Du bei zahlreichen Seedbanken eine große Auswahl an hochwertigen und produktiven selbstblühenden Cannabissorten.

Schreibe einen Kommentar