Weiße Fliege

  Schädlinge Cannabis

weiße Fliege erkennen: Wenn du an deiner Pflanze ein wenig an den Blättern schüttelst, kannst du sie am besten erkennen. Sie fallen runter und fangen an davon zufliegen. Ihr Aussehen ähnelt dem von Motten und sie sind ca. 1mm lang. in der Regel befallen sie zuerst die schwächste Pflanze und arbeiten sich dabei von oben nach unten. Ihre Eier legen sie gewöhnlich auf der Unterseite der Blätter ab.

Schäden: Die weiße Fliege schädigt die Pflanze und deren Blätter durch Saugen. Ähnlich wie beim Befall von Spinnmilben, bekommt das Blatt einen silbernen Schimmer. Je weiter die Schädigung, desto mehr wird das Wachstum der Pflanze eingeschänkt.

 

Massnahmen: Es gibt einen besonderen Feind der weissen Fliege, nämlich die Schlupfwespe. Diese Art von Wespen sticht Menschen nicht, attackiert aber weisse Fliegen. Da die Schlupfwespe kleiner ist als die weisse Fliege , kann es ein wenig dauern bis sie die weisse Fliege bekämpft hat. Man kann auch eine Spritzlösung aus Seifenlauge oder Neemöl verwenden und die Blattunterseiten damit komplett besprühen. Auf chemische Pflanzenschutzmittel sollte man, wenn möglich, verzichten. Im Fall der weißen Fliege kann man sich auch mit biologischen Mitteln behelfen und das Problem so in den Griff bekommen.

Nützlinge Cannabis 

Trauermücke

 

Trauermücke erkennen: Ihre Larven werden ungefähr 4-5mm lang und haben meistens einen durchsichtigenKörper mit schwarzem Kopf. Erwachsene Trauermücken sind ca. 2-4mm lang und haben eine grau schwarze Farbe. Erwachsene Weibchen können in 7 bis 10 Tagen rund 200 Eier legen.

Schäden: Trauermücken befallen meistens die Wurzeln knapp unter der Erdoberfläche. Sie ernähren sich von den feinen Wurzelchen und verstümmeln auch grössere Wurzeln. Die angegriffene Wurzel ist dann natürlich auch anfällig für Pilzbefall. Ihre Larven lieben fauliges Pflanzengewebe. An den reifen Buds bleiben die Trauermücken kleben wie an Fliegenfängern.

   

Massnahmen: Die relative Luftfeuchtigkeit niedriger halten und nicht mehr soviel giessen. Darauf achten das das Medium nicht zu nass ist. Zusätzlich sollte man Gelbfallen aufstellen. Neem oder Insektizidseife einsetzen und das Medium mit der Lösung gut durchwässern.

 

<<mehr Grow Tipps im Growlexikon>>