1000Seeds

Super Cropping

Supercropping, Cropping, Pflanzentrainingsmethoden, Grow-Tipps, Tutorial Supercropping

Super Cropping ist eine Möglichkeit, die Erträge und die Potenz der Cannabispflanzen zu steigern. Dabei wird der innere Teil der Pflanze beschädigt, während die äußere Schicht unverletzt bleibt. Durch das Brechen des Xylen und Pholem im inneren der Äste werden die Stämme und Zweige stabiler und das Höhenwachstum der Pflanze verzögert sich, sie wächst deutlich buschiger, mit mehr Trieben und damit auch Blüten. Es wird durch das Super Cropping die Gesundheit, der Ertrag und die Potenz verbessert.

Warum steigert Super Cropping die Erträge?

Um zu verstehen, warum Super Cropping positive Auswirkungen auf die Ernte hat, muss man sich klar machen, was dahinter steckt. Man geht davon aus, dass Cannabis THC und andere Cannabinoide als natürliche Abwehr vor Feinden produziert. Wird die Pflanze gestresst, fährt sie ihre Cannabinoid-Produktion hoch, um sich damit zu schützen. Das Ergebnis sind grössere und vor allem cannabinoidreichere Buds. Die zweite Idee, die hinter Super Cropping steckt ist, dass wie beim Beschneiden mehr Kraft in die unteren Bereiche gelangt, da die höheren Stellen auf gleiche Höhe gecroppt werden. Die Pflanze soll so viele Verzweigungen als möglich bilden, um mehr Blätter, Knospen und eben auch hochpotente Blüten zu produzieren.

Super Cropping bei Cannabis

Auswahl der geeigneten Stellen

Da nicht alle Sorten gleich gut auf Super Cropping reagieren, sollte man, wenn man nicht weiß, ob der Strain geeignet ist, zunächst an einer Stelle ausprobieren, wie die Pflanze damit zurecht kommt. Wie schon oben angemerkt, kann man sowohl das Wuchsverhalten der Pflanze verbessern, als auch die Potenz der Buds erhöhen. Der beste Zeitpunkt, um buschige Mädels zu erzeugen ist nach etwa 2-3 Wochen vegetativer Phase, wenn die Pflanze mit der Vorblüte beginnt. Man kann damit weitermachen bis sie das Längenwachstum beendet hat und die verstärkte Blüte einsetzt. Um die Cannabinoidproduktion zu erhöhen, bietet sich am besten die 1. oder 2. Blütewoche an. Ein späterer Zeitpunkt ist nicht günstig und wirkt sich eher negativ aus.

Super-Cropping Cannabis sc2

Die Äste sollten zum Super Cropping nicht mehr frisch aber noch grün und biegsam sein. Sind die Stellen schon zu holzig, brechen sie leicht ab und man schadet der Pflanze. Es eignen sich die Stellen zwischen den Blattknoten oder bei Seitenästen die Stelle zwischen Hauptstamm und erstem Blattknoten des Seitentriebs.

Das eigentliche Croppen

Super CroppingDie ausgesuchte Stelle wird zwischen Daumen und Zeigefinger mit einem festen Druck fixiert und zwischen den Fingern immer leicht hin und her gedreht (ganz oft hintereinander). Dies wird solange gemacht, bis man merkt, dass das Innere „gebrochen“ ist. Dies sollte behutsam und langsam erfolgen, so dass die äußere Schicht der Pflanze nicht beschädigt wird. Man merkt, dass man alles richtig gemacht hat, wenn der behandelte Trieb in einem Winkel von 90° steht und auf dem ersten Blick „abgebrochen“ aussieht.

Wenn alles glatt gelaufen ist und die äußere Rinde der Pflanze unverletzt geblieben ist, hat man es bereits geschafft und muss nur noch warten, bis die Pflanze nach etwa einer Woche ihr Innenleben wieder repariert hat. Es wächst an der Stelle ein dicker Knoten, der im Vergleich zu vorher mehr Wasser, Nährstoffe und Hormone transportieren kann. Jetzt kann am gleichen Trieb weiter gecroppt werden.

Super Cropping

Hat man beim Croppen die äüßere Schicht verletzt, muss man der Pflanze bei der Heilung helfen. Die betroffene Stelle wird mit einem festen Klebeband umwickelt. Dadurch wird die Wunde verschlossen und geschützt. Nach etwa 1,5 Wochen kann man das Band wieder vorsichtig entfernen und die Stelle kontrollieren. Normalerweise hat sich die Stelle wieder verschlossen. Es ist dabei normal, dass sich die ehemalige Wunde etwas verfärbt hat. Ist die verletzte Stelle nocht nicht verheilt, wird sie wieder mit Klebeband verschlossen. Durch den Verschluss kann die Pflanze weiterhin Nährstoffe transportieren und alle lebenswichtigen Prozesse durchführen.

Cannabis Strains, die sich sehr gut für Super Cropping eignen:

Die meisten Strains reagieren positiv auf Super Cropping, bei reinen Sativas und Haze sollte man vorsichtig sein bzw. darauf verzichten. Prinzipiell eignen sich Sorten, die mit vielen Seitenästen wachsen, besser, als solche, die hauptsächlich aus einem Headbud bestehen. Im folgenden 5 Sorten die sich ausgezeichnet für das Super Cropping eignen:

<<mehr Grow-Tipps im Growlexikon>>

 

Share this post
  , , , ,


Schreibe einen Kommentar