1000Seeds

LED beim Cannabis-Grow

LED beim Cannabis-Anbau, Grow mit LEDs

Lange Zeit waren leistungsstarke Natriumdampflampen die einzige und effektivste Möglichkeit beim Indoor-Grow, um vor allem während der Blütephase der Cannabispflanze eine ausreichende Lichtstärke zu erzeugen. Im Verlauf der technischen Entwicklungen trat zunehmend die LED (Light Emitting Diode) in Erscheinung. Anfangs waren LED-Pflanzenlichter noch unzureichend leistungsstark und konnten daher wenig überzeugen. Dementsprechend waren auch die Ergebnisse in den Anfängen noch suboptimal. Mittlerweile sind jedoch leistungsstarke und hochwertige LED-Pflanzlampen erhältlich, die einige beachtliche Vorteile im Vergleich zu anderen Pflanzenlichtern mit sich bringen. Unter anderem sind bei modernen und hochwertigen LEDs, die es heute auf dem Markt gibt (z.B. Orion LED) spezielle Linsen eingebaut, die den Lichtausstoß bündeln und dadurch verstärken.

LEDs werden als lichteffizient bezeichnet, was bedeutet, dass sie sichtbares Licht sehr effizient im Hinblick auf den Stromverbrauch produzieren. Natriumdampflampen oder MH-Lampen erzeugen große Lichtstärken und ein weitgehend optimales Lichtspektrum für Marijuana-Pflanzen, allerdings auch eine Menge Wärme. Die NDLs haben außerdem einen sehr hohen Stromverbrauch und benötigen eine stärkere Belüftung, um die durch sie erzeugte warme Luft ausreichend abzutransportieren und Hitzestaus zu vermeiden. Bei den LED-Pflanzenlampen ist das anders. Sie erzeugen nur sehr wenig Wärme und deswegen, ist es möglich einen schwächeren Lüfter zu verwenden bzw. den Lüfter zu dimmen und die Lampe näher an die Pflanzenspitzen zu bringen.

LED beim Cannabisgrow

Im Vordergrund sollte immer die Qualität der Pflanzen-LED stehen, wenn man vor hat gutes Grass damit zu züchten. Hier ist wie in vielen Bereichen, wenn Du viel willst, musst Du auch entsprechend mehr Geld dafür investieren und einplanen. Hochwertige LEDs mit der richtigen Leistungsstärke und dem an Pflanzen angepassten Lichtspektrum haben ihren Preis und sind wesentlich teuerer als herkömmliche LEDs, wie sie bespielsweise im Wohnbereich genutzt werden. Also die Dekolampe aus dem Baumarkt ist nix ;). Wann immer ich im Folgenden von LEDs spreche, meine ich damit immer nur die Hochleistungs-LEDs, welche für den Anbau von Cannabispflanzen wirklich geeignet sind und leider nicht für einen Apfel und eine Ei erhältlich sind. Fakt ist: eine minderwertige „Billig-LED“ wird in jedem Fall schlechtere Ergebnisse liefern als eine vergleichbare NDL.

Wie funktionieren LEDs?
LED-Grow-Lampen erzeugen Licht, indem Strom durch ein Halbleitermaterial fließt. Die Bewegung der Elektronen innerhalb des Halbleiters wird in Energie in Form von Protonen, also Licht freigesetzt. Zu Beginn ihrer Entstehung (erstmals patentiert 1961 in Texas) waren LEDs nur als kleines rotes Licht in der Eckes des TV-Geräts zu sehen. Aber der Fortschritt hat seinen Lauf genommen und inzwischen gibt es LEDs im gesamten Lichtspektrum von ultraviolet bis hin zu Infrarot-Wellen.

LED Grow

Die von Vorteile Hochleistungs-Pflanzen-LEDs im Vergleich zu Natriumdampflampen

  • Pflanzen-LEDs haben einen geringeren Stromverbrauch, sie verbrauchen nur durchschnittlich 60% von dem einer vergleichbaren Natriumdampflampe.
  • LEDs haben eine wesentlich längere Lebensdauer als NDLs. Hochwertige Pflanzen LEDs haben eine Lebensdauer von 50.000 bis 60.000 Stunden wohingegen Natriumdampflampen bereits nach 2000 bis 3000 Stunden beginnen nachzulassen, was ihre Lichtausschüttung und Effektivität anbelangt. LEDs haben keinen Glühfaden.
  • LEDs sind stoßfester und weniger empfindlich als Natriumdampflampen.
  • Sie sind kompakter und benötigen kein externes Vorschaltgerät wie die Natriumdampflampen.
  • LEDs erzeugen im Gegesatz zu Natriumdampflampen weniger Wärme. Während NDLs richtig heiß werden, kann man die LEDs einfach berühren und sie werden kaum warm. Dementsprechend kann man einen schwächeren Lüfter verwenden und spart somit Stromkosten.
  • Pflanzen-LEDs haben im Vergleich zur NDL zunächst deutlich höhere Anschaffungskosten, vor allem wenn man auf Qualität und gute Erträge setzt. Auf längere Sicht gesehen, sind die LEDs jedoch günstiger. Die Anschaffungskosten der LED ammotisieren sich nach relativ kurzer Zeit über die eingesparten Stromkosten wieder.
  • LEDs brauchen keine Warm-up-Zeit wie die NDLs, sie laufen sofort an.
  • Sie haben ein breiteres Lichtspektrum als NDLs und dadurch bilden sich mehr Cannabinoide und mehr Harz.
  • LEDs sind sehr gut geeignet für kleine Grow-Boxen, weil sie wenig Wärme erzeugen. Es entsteht keine pflanzen- und ertneschädigende Hitze in der Grow-Kammer.

LED - NDLMit Hochleistungs-LEDs können auch mittelgroße und größere Anbauflächen ausschließlich beleuchtet werden. Hierfür ist eine gute Planung notwendig und es müssen ausreichend viele LED-Panele verwendet werden, bzw. eine entsprechend hohe Wattzahl beim LED-Panel. Es empfiehlt sich bei größeren Flächen mehrere kleine oder mittelgroße LED-Panels zu verwenden und diese gleichmäßig zu verteilen. So erreicht man eine gezielte und optimale Ausleuchtung aller Pflanzen.

LEDs sind ideal für den SCROG-Anbau oder einen SOG, dabei kann das Licht der LED am besten die Blüten erreichen. LEDs können je nachdem, welche Dioden eingebaut wurden entweder vermehrt blaue Lichtanteile für das Wachstum oder vermehrt rote für die Blüte enthalten. Es sind auch LED-Panels mit dualem Spektrum, das für alle Entwicklungsphasen der Cannabispflanze geeignet ist, erhältlich.
Grundsätzlich können Pflanzen-LEDs in allen Stadien der Pflanzenentwicklung benutzt werden, auch für Stecklinge und Jungpflanzen.

LEDs erzeugen nicht automatisch höhere Erträge, allerdings bewirken sie eine erhöhte Potenz, eine stärkere Trichomebildung und einen intensiveren Geruch als NDLs und in vielen Fällen, dass sich die breite Farbpalette vieler Strains in ihrer vollen Bandbreiten erst zeigt. Eine Pflanze unter LED-Beleuchtung wird im Allgemeinen bunter und leuchtender als der gleiche Strain unter NDL.
LED-Pflanzenlampen mit 2W oder 3W Chips haben sich als am besten hinsichtlich des Ertrags erwiesen ohne dass es damit zu Lichtverbrennung kommen kann.

LED beim Grow

Mixen Von NDL und LED
Einiger Grower kombinieren in ihrem Grow-Raum NDL und LED und optimieren damit die Erträge und die Potenz bis zum Maximum. Dies ist ein guter Weg, wenn man noch mehr aus seiner Anlage herausholen möchte und auf sehr viele Cannabinoide und Terpene steht. Die Kombination aus beiden stellt momentan die best mögliche Beleuchtungsform mit den besten messbaren Ergebnissen dar.

Die Wuchsphase mit LED
Pflanzen-LEDs erzeugen kein schädigendes Licht wie UV-Licht oder Infrarotlicht. Mit LEDs kann eine Grow-Box in eine hocheffizientes System verwandelt werden, mit dem sich ausgezeichnete Erträge produzieren lassen. LEDs können natürlich auch für Mütter oder Stecklinge verwendet werden. Beim Anbau mit LED verbrauchen die Pflanzen bis zu 50% weniger Wasser als unter NDL.

23Die Blütephase unter LED-Beleuchtung
Mit leistungsstarken Pflanzen-LEDs und der entsprechenden Wattzahl, können LEDs mittlerweile auch als ausschließliches Licht für die Blüte verwendet werden und liefern hier sehr überzeugende und duftig heftige Ergebnisse. Wie viele Pflanzen hat die Marijuanapflanze eine lichtabhängige Entwicklung, die Photomorphogenese. Das blaue Spektrum stimuliert das vegetative Wachstum und das gelbe, bernsteinfarbene, rote und dunkelrote Spektrum stimuliert Vorblüte und Blüte (reproduktives Wachstum). Es werden LEDs mit unterschiedlicher Wellenlänge hergestellt durch Verwendung verschiedener Halbleitermaterialien. Die Wellenlänge und das Lichtspektrum spielen beim Cannabisanbau und im Bezug auf den Ertrag eine sehr wichtige Rolle. Die teuersten LEDs sind die weißen, welche ein breites Lichtspektrum ähnlich dem der Sonne liefern, ein Großteil des sichtbaren Lichts (PAR). In High-End Pflanzen-LED-Panels sind speziell für den Growroom angepasste und ausgewogene Spektren enthalten. Durch die Verwendung einer Mischung aus roten, blauen, weißen, bernsteinfarbenen und dunkelroten LEDs wird das gesamte Spektrum abgedeckt. Hierbei ist auch noch die Wellenllänge ausschlaggebend. Während viele günstige LEDs aus preisgünstigen Dioden bestehen, sind in hochwertigen LEDs auch teure Dioden mit entsprechender Wellenlänge.

<<zu den Hochleistungs-LEDs>>

[fblike style=“standard“ showfaces=“false“ width=“450″ verb=“like“ font=“arial“] [fbshare type=“button“] [google_plusone size=“standard“ annotation=“none“ language=“English (UK)“]

Share this post
  , , ,


One thought on “LED beim Cannabis-Grow

Schreibe einen Kommentar