1000Seeds

Kosher Kush von Reserva Privada – einer der stärksten Strains der Welt

Kosher Kush von Reserva Privada gehört laut dem High Times Magazine zu den sieben stärksten Cannabis Sorten 2012 mit einem THC-Gehalt von über 22%. Sie gewann den High Times Cup in Amsterdam in der Indica Kategorie 2010, 2011 und 2012. Noch nie gelang es vor ihr einem Strain, seinen Titel zwei mal in Folge zu verteidigen. Sie gewann unter anderem auch den Medical Cannabis Cup 2012 und sämtliche anderen Wettbewerbe an denen sie teilnahm. Was macht sie also zur ungeschlagenen Indica-Königin? Woher kommt sie? Wie ist sie am besten zu growen und welche medizinischen Eigenschaften machen sie so wertvoll?

Die Genetik der Kosher Kush ist geheimnisvoll und die meisten Grower sind sich einig darüber, dass definitiv OG Kush mit vorhanden ist. Der Strain stammt ursprünglich aus Kalifornien und wurde von einer Gruppe jüdischer Grower in Los Angeles unter dem Namen „Jewish Gold“ oder kurz „JG“ als Stecklinge weitergereicht und verbreitet. Aufgrund ihrer hervorrageneden medizinischen Eigenschaften und ihrem horrenden THC-Gehalt von teilweise über 22% wurde sie in Kalifornien immer beliebter und v.a. in Dispensaries häufig angeboten. Jewish Gold war vielen Cannabis-Apotheken als Name zu heikel und so änderte er sich zu Kosher Kush.

Kosher Kush  Kosher Kush

Kosher Kush ist der erste kommerzielle Strain, der von einem Rabbi gesegnet wurde. Es heisst, der Segen des Rabbi geht auf den Genießer über – der Raucher fühlt sich erleuchtet und empfindet eine gesegnete Entspannung. Im Klartext produziert sie ein starkes, angenehmes Körpergefühl, welches den ungeübten Raucher schnell umhauen kann und rundet dies mit einem sativa-artigen, psychischen High ab, das den Geist schweben lässt.

Auch wenn sie in südlichen Ländern zum Teil im Freien angebaut wird, ist die Kosher Kush vor allem für den Indoor Grow gezüchtet. Sie ist eine sehr einfach zu kultivierende Sorte und dadurch auch perfekt für Growneulinge geeignet. Während 9-10 Wochen Blütezeit produzieren die Ladies bis zu 550 g pro m² harztriefende, fette Buds. Sie eignet sich wegen ihrer enormen Mengen Harz sehr gut zur Hasch-Produktion und liefert edelsten Bubble-Hash oder feinste Konzentrate.

Ihren Siegeszug in den USA feierte die Kosher Kush vor allem aufgrund ihrer hervorragenden medizinischen Eigenschaften. Viele Patienten setzen sie gegen Schlaflosigkeit, zum Stressabbau und zur Behandlung chronischer Schmerzen ein. Sie ist seit 2010 eine der beliebtesten Sorten in amerikanischen Dispensaries und das am teuersten gehandelte Weed. Kosher Kush ist eine absolute Perle für alle Kush-Liebhaber und für Patienten, die einen sehr hohen THC-Anteil benötigen.

Die wichtigsten Daten der Kosher Kush im Überblick:

  • Sativa-Indica-Verhältnis liegt bei etwa 40:60
  • Blütezeit: 9 Wochen
  • THC-Gehalt: 22,7%
  • Anbau Indoor, in wärmern Klimaregionen auch Outdoor
  • Ergebnisse von 450-550g pro m²
  • Vegetationszeit bis zur Blüte: 3-4 Wochen

 

Über welche Sorte wollt ihr mehr erfahren? Anregungen sind immer willkommen 😉

Bis die Tage, hasta luego

Euer Juan

–> Kosher Kush kaufen: hier gehts zum Produkt

 

[fbshare type=“button“]

[fblike style=“standard“ showfaces=“false“ width=“450″ verb=“like“ font=“arial“]

Share this post
  , , , , , ,


Schreibe einen Kommentar