1000Seeds

Kaneh Bosem Rezept – das heilige Salböl aus dem Alten Testament

kaneh-bosm Cannabisöl

Cannabis-Spa selber machen: 3. Teil

Einige Forscher gehen davon aus, dass Jesus ein Cannabis-Nutzer war und die Heilpflanze bei verschiedenen Begebenheiten zum Einsatz kam. Der Anthropologe Sula Benet, wies schon 1936 darauf hin, dass das heilige Salböl aus dem Alten Testament mit dem Namen Kaneh Bosem Cannabis enthalten habe. Viele sehen bis heute darin keinen Zweifel.

Das folgende Rezept lehnt sich sehr nahe an das in der Bibel beschrieben Heilöl Kaneh Bosem an. Es ist eine Kombination, die viele Patienten als sehr effektiv und wirksam gegen Schmerzen empfinden. Bei diesem Rezept verschmelzen Cannabis und essentielle Öle perfekt zu einer wirksamen Präparation. Und man kann es selber herstellen:

Die Zutaten im Heilöl Kaneh Bosem

Zimt

Das heilsame Cannabis-Öl beinhaltet zwei Arten von Zimt: Cinnamomum cassia und Ceylon Zimt. Cinnamomum cassia ist die heute am meisten erhältliche Zimtart. Sie ist günstiger als die andere Sorte. Ceylon Cinnamon ist seltener und hat ein leicht unterschiedliches Aroma zu Cinnamomum cassia. Es ist süßer und blumiger. Beide Zimtarten sind in diesem heilsamen Rezept enthalten. Sie sorgen für ein wärmendes und angenehmes Gefühl, das die Durchblutung steigert.

Myrrhe

Myrrhe ist ein Baumharz, das als Aromastoff oder häufig für Zahnpflegeprodukte verwendet wird. Es ist entzündungshemmend und wirkt gegen Pilzkrankheiten. Sein erdiges Aroma passt sehr gut zu Cannabis. In diesem Rezept wird ätherisches Öl der Myrrhe verwendet.

Olivenöl

Olivenöl ist ein Öl, welches der Menschheit bereits sehr lange bekannt ist und schon immer genutzt wird. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und wird in diesem Rezept verwendet, um die Cannabinode aus dem Cannabis zu lösen. Kaneh Bosem Heilöl wird mit dem Cannabis-Basisöl hergestellt. Das sollte also zuerst gemacht werden.

Zutaten:

  • 120ml kaltgepresstes Virgin Olivenöl
  • 15 Tropfen ätherisches Myrrhe-Öl
  • 3 Tropfen ätherisches Öl Ceylon Zimt
  • 6 Tropfen ätherisches Öl Zimt Cinnamomum cassia
  • 120 ml Cannabis-Grundöl

Alle Zutaten werden in ein sterilisiertes Glasgefäß gegeben und gut vermischt. Das Heilöl kann direkt verwendet werden. Wegen der Cannabinoide und der ätherischen Öle besitzt es eine große Potenz und es genügt eine kleine Menge für eine Anwendung.

Kaneh-Bosem-Öl mit getrockneten Zutaten

cannabis-oil-schmerzen

Du kannst das Öl auch herstellen, indem Du ganze getrocknete Cannabisblüten zusammen mit getrocknetem Myrrheharz und Zimtstangen in ein sterilisiertes Glasgefäß füllst.
Das ganze wird dann mit dem Olivenöl übergossen. Alle getrockneten Pflanzenteile sollen mit Öl bedeckt sein. Anschließend verschließt man das Gefäß gut und lagert es dunkel und kalt für mehrere Wochen. Das Kaneh Bosem Heilöl kann verwendet werden wie es ist oder in anderen Rezepte mit Cannabis integriert werden.

Kühlende Kaneh Bosem Creme

cannabis-schmerz-salbe

Dies ist ein kühlendes Rezept, das das Kaneh Bosem-Öl enthält:

Zutaten:

  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 120 ml destilliertes Orangenblütenwasser
  • 60 ml Aloe Vera Gel: frisch vom Blatt geschabt
  • 1 Teelöffel Sonnenblumenlecithin
  • 120 ml Mangosamenbutter
  • 120 ml Kaneh Bosem-Öl
  • 3 Tropfen ätherisches Zitrusöl (orange, Zitrone Grapefruit)
  • 2 Tropfen ätherisches Nelkenblütenöl
  • 3 Tropfen Pfefferminzöl

Den Zitronensaft, das Orangenblütenwasser und die Aloe Vera in einen Mixer geben und alles pürieren bis eine gleichmäßige homogene Flüssigkeit entsteht. Diese Mischung wird nun am Ofen in einer Pfanne auf 80°C erhitzt.

In eine weitere Pfanne nun das Sonnenblumenlecithin und das Kaneh Bosem-Öl geben, auf 80°C erhitzen und somit schmelzen. Die heiße Butter-Ölmischung wird in eine Schüssel gefüllt und mit einem elektrischen Handmixer verrührt. Langsam und unter ständigem Rühren wird die Orangenblütenwasser- und Aloemischung zugefügt.

Jetzt werden alle ätherischen Öl zugefügt und alles andere verrührt bis eine cremige Mischung entsteht. Am besten wird diese Creme im Gefrierschrank aufbewahrt und innerhalb von 2 Wochen verbraucht. Mische deswegen immer nur kleine Mengen an. Diese Creme enthält kein Konservierungsmittel.

Hinweise:

Wenn irgendeine Cannabis-Spa-Mischung oder eine selbstgemachte Cannabis-Creme plötzlich Veränderungen zeigt, einen komischen oder schlechten Geruch bekommt oder für mehrere Stunden nicht im Kühlschrank oder Gefrierschrank war, werfe sie lieber weg.

Das könnte Dich auch interessieren:

Share this post
  , ,


Schreibe einen Kommentar