1000Seeds

DIY Grow: Lüftergeräusche reduzieren, Silent-Box selber bauen

DIY-Grow, Anleitung Grow, Cannabisanbau

Es geht mal wieder weiter in unserer Serie DIY beim Grow:

Lüftergeräusche können indiskret, somit unsicher und außerdem nervig sein, wenn sie beim Anbau in der Wohnung ständig vorhanden sind. Es gibt daher spezielle Silent-Lüfter zu kaufen, die so konstruiert sind, dass sie nur sehr wenig Geräusch erzeugen und extrem leise sind. Diese kosten allerdings auch mehr als gewöhnliche Rohrlüfter/In-Line-Lüfter. Eine Möglichkeit, Lüftergeräusche zu reduzieren ist, sich selber eine geräuschedämmende „Silent-Box“ zu bauen. Das ist nicht schwer und kann relativ einfach umgesetzt werden. Im Folgenden erfährst Du wie.

1Benötigtes Material

  • In-Line/Rohrlüfter
  • Dämmwolle bzw. Dämmaterial (z.B. Glaswolle, Dämmaterial aus Hanf, Schaumgummi)
  • Flex-Rohr, 2 Stücke
  • fester Karton (optional eine selbstgebaute Holzbox aus leichtem Sperrholz)
  • Gewebeband

 

Anleitung:

Zuerst in den Boden und in den Deckel des Kartons ein Rundes Loch schneiden, das den Durchmesser des Flex-Rohrs hat.

2

Flex-Rohr an beiden Seiten des Lüfters mit Gewebeband befestigen.

3

Lüfter in die Schachtel geben, die Felx-Rohre gehen durch die Löcher im Karton.

4

Die Schachtel/Box um den Lüfter herum mit Dämmaterial ausstopfen und polstern. Am besten geht Schaumstoff dafür, man kann auch Glaswolle oder anderes Dämmaterial verwenden.

5

Den Karton komplett bis zum oberen Rand mit Dämmaterial ausstopfen.

6

Der Karton wird nun mit Gewebeband/Klebeband gut verschlossen und zusätzlich verstärkt.

7

Für die bessere Reflexion kann die Box mit dem Lüfter außen jetzt noch zusätzlich mit Reflektionsfolie oder als die einfachere Variante mit Alufolie beklebt werden.

8

Analog dazu kann man auch die festere und optisch schönere Variante wählen und ein selbstgebaute Box aus leichtem Sperrholz verwenden anstatt dem Karton. Diese Holzbox wird dann ebenfalls mit Schaumgummi ausgepolstert und ausgestopft und sollte auch am Deckel und am Boden ein rundes Loch haben, durch die die Flex-Rohre gehen. Natürlich kann man auch eine Plastikbox mit passendem Deckel und richtiger Größe dafür benutzen.

9

Weitere Geräuschreduzierung der Abluft – DIY Flex-Rohr selber dämmen

Um noch mehr die Abluftgeräusche, die im Flex-Rohr entstehen zu reduzieren und nicht mehr hörbar zu machen, gibt es die Möglichkeit spezielle isolierte Flex-Rohre zu kaufen, die Geräusch so gut wie komplett wegnehmen. Den gleichen Effekt kann man jedoch erzielen, indem man ein günstiges ungedämmtes Flexrohr selber dämmt.

10Man nimmt ein gewöhnliches silbernes, graues oder weißes Flex-Rohr, das man für seinen Growschrank verwenden möchte. Nun wird das gesamte Rohr auf ganzer Länge mit einer dünnen Schaumgummimatte, einem paschigen, mehrlagigen Stoff eingewickelt/umwickelt. Dabei das Rohr nicht eindrücken. Die Schaumgummimatten mehrmals mit Kabelbinder am Flex-Rohr fixieren.

Anschließend das mit Schaumgummi/Dämmatte ummantelte Flex-Rohr mit robuster Plastikfolie umwickeln und fest mit Klebeband oder Gewebeband mehrmals fixieren.

Alternativ dazu kann man sich mit mehr handwerklichem Geschick einen Flex-Rohrkanal aus Sperrholz, Rigips oder Acrylplatten bauen, der im Zimmer der Grow-Box verläuft. In diesem „Flex-Rohrkanal“ verläuft das Rohr. Der Flexrohrkanal wird innen mit Dämmaterial/Schaumgummi gedämmt. Wenn der Flexrohrkanal gut verlegt wird, sauber gearbeitet wird und farblich angepasst ist, ist das ganze eine sehr diskrete, leise und sich gut in die Wohnung einpassende Sache.

Share this post
  , ,


2 thoughts on “DIY Grow: Lüftergeräusche reduzieren, Silent-Box selber bauen

  1. Hi find deinen Tutorial sehr hilfreich jedoch habe ich da ne frage und zwar wenn ich mir so ne Box baue mit schallschaumstoff und diese komplett innen drin so austatte plus meinen Lüfter, besteht da nicht die möglichkeit dass das Gerät heiß wird und abrennt oder wie auch immer… Ich hoffe du weist was ich mein! 🙂

    MfG

    • Hola,
      ich glaube, ich weiss was Du meinst. Ich kenne jetzt Deinen Lüfter nicht persönlich und kann deshalb nur allgemeine Tipps geben. Normalerweise ist das kein Problem, da der Lüfter die warme Luft ja selbst abtransportiert. Du kannst ja mal zuvor testen, wie warm Dein 1lüfter im Betrieb wird bevor Du Dich an den Bau machst.
      Hightere Grüße
      Juan

Schreibe einen Kommentar