1000Seeds

Delahaze von Paradise Seeds: eine einzigartige Haze, die das besten in sich vereint

delahaze-Paradise-Seeds

Mit der Delahaze hat Paradise Seeds als renomierter und langjähriger Breeder eine besondere und erstklassige hauptsächliche Haze-Sorte auf den Markt gebracht. Die exakte Genetik der Delahaze geben die Züchter von Paradise nicht bekannt und bewahren es als ein Geheimnis für sich. Es ist nur soviel bekannt, dass ein Elternteil  eine reine Haze ist. Beim zweiten Elternteil handelt es sich um eine Indica, welche genau bleibt allerdings offen.

Nach Angaben der Seedbank liegt das Sativa-/Indicaverhältnis dieses Strains bei 70:30. Die Delahze hat durchschnittlich einen sehr hohen THC-Gehalt von 18% und mehr. Bei der Entwicklung dieses erstklassigen Haze-Hybriden ging es vor allem darum, die gewünschten Haze-Merkmale wie Aroma und das High der beiden Elternteile genetisch zu stabilisieren. Gleichzeitig sollten eher unbeliebte Eigenschaften der Haze, wie sehr lange Blütezeit und lang gestrecktes Wachstum bei relativ geringen Erträgen verschwinden. Neben weiteren Zucht-Schritten zur Entwicklung dieser Linie wurde vor allem eine ertragreiche Indica-Genetik eingekreuzt, wobei die Züchter von Paradise Seeds gleichzeitig Wert darauf legten, dass der Couch-Lock-Effekt der Indica nicht das anregende, euphorisierende sowie psychodelische High der Haze beeinflusst. Die Breeder mussten also an der Stelle vieles unter einen Hut bringen, was durchaus keine einfache Aufgabe darstellte.

Delahaze, Paradise Seeds Delahaze, Paradise Seeds

Mit der Delahaze ist es der Seedbank gelungen nach intensiver Zuchtarbeit eine Sorte zu schaffen, die bereits in neun Wochen Blütezeit erntereif ist, eine moderate mittelmäßige Höhe erreicht und zugleich hohe Erträge von 500/m²  liefert. Outdoor und im Gewächshaus können sogar Ernten von über einem Kilo pro m² erzielt werden. Zudem besitzt die Delahaze das heiß begehrte Haze typische euphorisierende, anregende und beschwingende High sowie das Aroma, das wir von den Haze kennen, dazu noch mit einer Mango- und Zitrusnote verfeinert.

Von der Delahaze sind nur feminisierte Samen erhältlich.

Delahaze, Paradise Seeds

Erfahrungen mit der Delahaze von Paradise Seeds:

Im Versuch keimten alle Delahaze Samen gut und die Keimlinge kamen bereits nach  Tagen aus der Anzuchterde.  Sie wurden sofort unter insgesamt 165W CFL-Lampen gestellt. Weil diese Sorte eine große Wuchskraft mit sich bringt und recht buschig werden kann, wurde bereits nach 5 Tagen Wachstumszeit die Blüte eingeleitet. Dies ist wirklich sehr früh, aber es war davon auszugehen, dass sich die Pflanzen im Verlauf der Blütezeit noch erheblich strecken und wachsen werden.

Nach der Umstellung der Photoperi­ode von 18-Stunden-Beleuchtung auf 12-Stunden-Beleuchtung dauerte es dementsprechend und naturgemäß länger als man es normal gewohnt ist bis sich die ersten Blütenansätze zeigen, weil die Wuchsphase in diesem Fall eben so verkürzt war. Alle Pflanzen fingen wie vorgesehen nach 2 Wochen an zu blühen, natürlich weiblich.

Unter der 600W NDL-Lampe wuchsen die Delahaze-Pflanzen noch deutlich in die Höhe und bildeten viele Seitenzweige. Nach einigen Blütewochen konnte man eine dicke Harzschicht auf den Blüten und kleinen Blättern sehen und die Pflanzen fingen an einen intensiven und süßen Geruch zu verströmen.

Die Pflanzen bildeten kompakte, dichte Buds und einen, langen und großen Headbud. Teilweise zeigten sich gewissen Höhenunterschiede bei den Delahaze-Pflanzen, einige wurden niedriger und einige eher höher. So ergaben sich Pflanzenhöhen zwischen 65cm bei den kleineren Phänotypen und bis zu 100cm bei den größeren Phänotypen.

Nicht eine der Pflanzen bildete männliche Blüten (also keinerlei Neigung zum Zwittern). Gemäß den Angaben von Paradise Seeds waren die Delahazes nach 9 Wochen fertig und konnten geerntet werden. Das Aroma der geernteten Buds war unglaublich intensiv, fruchtig und hazig. Wobei die verschiedenen Pflanzen unterschiedliche Fruchtnoten ausbildeten von Mango bis hin zu Nektarine.

Weil die Blüten kompakt und sehr dicht waren, hatten sie auch nach dem Trocknen noch ein relativ hohes Gewicht. Delahze macht durch die Bank ein anregendes sehr angenehmes High, das dir den Tag versüßt und so manche Arbeit leichter erledigen lässt. Man bleibt dabei klar, nimmt Dinge intensiver wahr und fühlt sich angenehm beschwingt. Wenn man mehr von ihr konsumiert entfaltet sie zusätzlich eine entspannde Wirkung, die aber nicht niederdrückt oder müde macht.

Delahaze, Paradise SeedsGrowdaten:

Genetik: hauptsächlich Sativa

vegetattive Phase: in dem Fall nur 5 Tage

Medium: Plagron GrowMix
pH-Wert: 6,5-7
EC-Wert: 1,6 ms
Beleuchtung Wuchsphase: 255W CFL
Blüte: 600 W NDL-Lampe

Temperatur: 18-25 ° C (tagsüber), 16 bis 18 ° C (nachts)
Luftfeuchte: 40-60%

Dünger: GHE Flora
Zusatzstoffe: GHE BioRoot Plus, GHE Mineral Magic, Ripen
Höhe: 65-100cm
Ausbeute: 500g/m²

 

Daten zur Delahaze:

  • Typ: hauptsächlich Sativa 70%
  • Blütezeit Indoor: ca. 9 Wochen
  • Blütezeit Outdoor: Anfang November
  • Ertrag: 350 – 450 g pro m2, Outdoor sind über 1000 g pro Pflanze möglich.
  • Effekte/Wirkung: Kopf-High, klar und aktivierend, keine Paniktendenzen
  • Geruch/Geschmack: typisch Haze, mit süßer Mango- und Zitrusnoten.
  • THC-Gehalt: 18%

medizinische Anwendung der Delahaze:

  • Schlaflosigkeit
  • Depression
  • Appetitlosigkeit
  • Erschöpfung
  • Ängste

<<Delahaze Samen kaufen>>

<<mehr Growberichte und Tipps im Growlexikon>>

Share this post
  , ,


Schreibe einen Kommentar