1000Seeds

Cannabisbutter

Rezept für Cannabis-Butter, kochen mit Cannabis

Hier möchten wir Euch ein Rezept für die Herstellung von Cannabisbutter vorstellen. Gerade Grower haben ja oft Verschnitt in Form von kleinen Buds oder harzigen Blättern über. Eine gute Möglichkeit diese zu verarbeiten ist die Herstellung von Weedbutter. Auch beim Einsatz von Cannabis als Medizin ist Hanfbutter unersetzlich. Viele Patienten rauchen nicht und nehmen Marihuana oral ein. Hierfür ist die Butter bestens geeignet.
Bei der Herstellung sollte unbedingt auf einen guten Abzug (Dunstabzug) geachtet werden. Während des köchelns riecht die Mixtur extrem stark und nicht alle Nachbarn stellen sich als tolerant heraus.

  •  1/2 l Wasser
  • 250 g Butter
  • 75 g kleine Buds / harzige Blätter

Cannabis-Butter, Kochen mit Cannabis

Das Wasser erhitzen und die Butter und Buds hinzufügen. Dieses Wasser-Weed-Butter-Gemisch eine halbe, besser eine Stunde auf niedrigster Stufe köcheln lassen. Hin und wieder umrühren und evtl. etwas Wasser nachgiessen, falls das Gebräu zu dickflüssig wird.

Anschließend drückt man die Mischung durch ein Leinentuch (Geschirrtuch) und fängt die Wasser-Butter-Mischung in einer Schüssel auf.

Die Schüssel stellt man für mindestens 6 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank. Die Cannabisbutter trennt sich hierbei vom Wasser und setzt sich an der Oberfläche ab. War die Schüssel lange genug im Kühlschrank, kann man die Butter vorsichtig abschöpfen und in einem Tuppergefäß im Kühlschrank aufbewaren.

Diese hochpotente Cannabisbutter kann sowohl als Brotaufstrich als auch v.a. als Zutat in vielen Rezepten eingesetzt werden.

Hinweis: Vorsichtig an die richtige Dosierung herantasten!

Cannabis-Butter selber machen

Share this post
  , , ,


Schreibe einen Kommentar