1000Seeds

Cannabis-Spa selber machen (6. Teil): Cannabis & Waschnuss

cannabis-waschnuss

Waschnuss & Cannabis Eine perfekte Kombination für Cannabis-Shampoos und vieles mehr

Waschnüsse (Sapindus mukorossi) sind die Schalen der Frucht vom Waschnussbaum. Er gehört zu den Seifenbaumgewächsen und kommt hauptsächlich in Asien vor. Waschnüsse werden seit Jahrhunderten in Indien und Pakistan zum Waschen verwendet, sind unglaublich vielseitig und nützlich. Sie schädigen nicht das Grundwasser und enthalten keine Chemikalien wie andere Waschmittel. Die Waschnuss ist daher besonders für Menschen mit empfindlicher Haut geeignet.

Waschnuss ist wie Cannabis ein nachwachsender Rohstoff, ist biologisch abbaubar und kann nach Gebrauch einfach kompostiert werden. Aber Waschnüsse können noch viel mehr: sie können im kosmetischen Bereich mit chemischen Produkten locker mithalten, sie können verwendet werden um Gegenstände und Umgebung auf natürliche Weise zu desinfizieren und viele Menschen nutzen Waschnüsse als eine natürliche und biologische Alternative zu herkömmlichen Waschmitteln. Der Waschnuss wird eine antimykotische Wirkung zugeschrieben.

Die Schalen der Waschnüsse können ausgezeichnet zum Haare waschen verwendet werden. Selbst hergestellte Shampoos mit Waschnuss und Cannabis bekämpfen langanhaltend und effektiv Schuppen, machen einen schönen Glanz und kräftigen die Haare. Die Haare lassen sich leicht durchkämmen und fetten weniger schnell.
Waschnüsse sind getrocknet erhältlich und werden später mit Wasser aktiviert. Sie brauchen daher keine zusätzlichen Konservierungsmittel und müssen nur trocken gelagert werden.

Basis-Waschnuss-Cannabis-Flüssigkeit für Haut und Haare

Diese Basismischung aus Waschnüssen und Cannabis kann man einfach selber herstellen:

Zutaten:

  • 50 Waschnüsse (in Hälften zerteilt)
  • etwas Schale von unbehandelter Zitrone und Orange (optional)
  • 720 ml Wasser
  • 5 Tropfen hochkonzentriertes Cannabis-Öl/CBD-Öl
  • 2 Tropfen ätherisches Öl, das Dir gefällt (optional, z.B. Rosmarinöl, Thymianöl, Orangenöl, Grapefruitöl, Nelkenöl, Zitronengrasöl, Lavendelöl)
  • 1g zerkleinerte getrocknete Cannabisblüten

Waschnüsse schäumen von Natur aus nicht so stark wie chemisch hergestellte Shampoos, man muss daher ein wenig nachhelfen. Ein guter Trick ist es, einen Milchaufschäumer zu verwenden, damit kann man große Mengen an Schaum erzeugen. Waschnüsse haben einen erdigen, leicht süßlichen Geruch.

waschnuss Cannabis

Zuerst die Waschnüsse in einem Metallsieb abwaschen und in eine Schüssel füllen. Dann die Zitrusschalen und das zerkleinerte Cannabis dazugeben.

Wahlweise kann an dieser Stelle auch noch hinzugegeben werden:

+ Vanilleschote, zerkleinert
+ 2 getrocknete Nelkenblüten, getrocknete Rosenblüten oder getrocknete Kräuter Deiner Wahl
+ 2g Buddha-Finger (Schale)
+ 1 Teelöffel frischer Ingwer, puriert

Das Wasser wird zum Kochen gebracht und über die trockenen Zutaten in der Schüssel geschüttet. Alles sollte bedeckt sein. Nun das ganze über Nacht oder mindestens 6-8 Stunden abgedeckt stehen lassen.

Anschließend wird diese Mischung auf dem Ofen bei mittlerer Hitze für ca. 15 Minuten erwärmt. Mit einem Handstampfer oder ähnlichem werden die Waschnüsse zerdrückt und damit das Saponin freigesetzt. Die Waschnüsse sind jetzt aufgequollen durch die Aufnahme von Wasser. Die Mischung wird für 2 oder mehr Stunden zur Seite gestellt bis sie abgekühlt ist.

Nun wird die Mischung durch ein feinmaschiges Sieb gefiltert. Zum Schluss werden die Tropfen des Cannabisöls und je nach Wunsch weitere ähterische Öle hinzugefügt und nochmals gut vermischt. Fülle diese Mischung in schöne Glasgefäße ab und bewahre sie im Kühlschrank auf, solange sie nicht gebraucht wird.

waschnuss-shampoo-cannabis

 

Hinweis:

Wenn irgendeine Cannabis-Spa-Mischung oder eine selbstgemachte Cannabis-Creme plötzlich Veränderungen zeigt, einen komischen oder schlechten Geruch bekommt oder für mehrere Stunden nicht im Kühlschrank oder Gefrierschrank war, werfe sie lieber weg.

Das könnte Dich auch interessieren:

Share this post



Schreibe einen Kommentar