1000Seeds

Cannabis-Spa selber machen (4. Teil): Marijuana Lotion-Bars

cannabis-lotion-bar

Cannabis-Lotionen und Marijuana-Cremes gehören neben der oralen Einnahme von Cannabis und dem Vaporisieren zu den besten Wegen, auf denen man Cannabis medizinisch mit seiner Vielfalt und seinen positiven Effekten nutzen kann. Bei der äußerlichen Anwendung entstehen keine psychoaktiven Effekte, aber sie bewirkt zahlreiche therapeutische Nutzen wie Schmerzlinderung und Muskelentspannung.

Alle Rezepte zum selber machen enthalten voll decarboxilierte und hochwertige Cannabisblüten und sind reich an ungesättigten Fettsäuren. Auf diesem Weg können Cannabinoide effektiv über die Haut transportiert werden.

cannabis-lotion-bars DIY

Lotion-Bars sind bequem in der Handhabung, einfach herzustellen und gut aufzubewahren. Individuelle und endlos viele Variationen mit unterschiedlichen anderen Heilkräutern und ätherischen Ölen sind möglich. Lotion-Bars sind einfacher herzustellen als Lotionen, weil sie kein zusätzliches Wasser benötigen. Das ist äußerst praktisch und wirkt sich hilfreich auf die Haltbarkeit aus. Cannabis-Lotion-Bars sind bei Raumtemperatur relativ fest in ihrer Konsistenz, vergleichbar mit einem Seifenstück. Wenn sie auf die Haut massiert werden, beginnt ihre Oberfläche leicht zu schmelzen und hinterlässt auf der Haut eine sehr feuchtigkeitsspendende, dünne Schicht.

Wenn sie kühl und dunkel gelagert werden, können Cannabis-Lotion-Bars bis zu 3 Monaten haltbar sein, weil sie kein zusätzliches Wasser enthalten.
Die Cannabis-Lotion-Bars sollten immer zuerst bei Raumtemperatur abgekühlt werden, bevor sie in den Kühlschrank oder Gefrierschrank kommen. So behalten sie ihre Form. Als Formen kann man Silikonmuffinformen verwenden.

Marijuana-Blüten-Duft-Bar

cannabis-spa-lotion

Dies ist eine Marijuana-Lotion-Bar mit wundervollen blumig sinnlichen Geruch. Sie gibt der Haut Feuchtigkeit und pflegt sie.

Zutaten:

  • 120 ml Mangosamenbutter
  • 120 ml Kakaobutter
  • 3 Esslöffel Bienenwachs
  • 60 ml Cannabis-Basisöl
  • 5 Tropfen ätherisches Jasmin-Öl
  • (2 Tropfen echtes Rosenöl falls verfügbar, sehr teuer, weil extrem aufwendig)
  • 2 Tropfen ätherisches Orangenöl oder ein anderes ätherisches Öl Deiner Wahl

cannabis-lotion-bars

 

Erhitze und schmelze die Butter und das Bienenwachs. Wenn beides komplett flüssig geworden ist, füge das Cannabis-Basisöl hinzu und verrühre es.
Gieße es gleich in die Silikonformen und lasse es bei Raumtemperatur ca. 15 Minuten abkühlen. Anschließend wird es sofort in den Kühlschrank gebracht für etwa 2 Stunden. Wenn alles abgekühlt ist, können die Lotion-Bars leicht aus ihrer Form geploppt werden.

Wickle die Marijuana-Bars in Pergamentpapier ein und lagere sie im Kühlschrank bis zu 3 Monate in einem sauberen Gefäß.

Healing Kaneh-Bosem-Bars

kaneh-bosem-bar

Mit diesen Lotion-Bars können die heilenden Vorzüge des Kaneh-Bosem-Öls und des Cannabis einfach und effektiv genutzt werden. Neben der traditionellen Kaneh Bosem-Formel sind in diesem Rezept zusätzlich verschiedene Heilkräuter enthalten, die bekannt sind für schmerzlindernden Eigenschaften.

Zutaten:

  • 60 ml Mangosamenbutter
  • 75 ml Kakaobutter
  • 120 ml Kaneh Bosem-Öl
  • 2 Teelöffel zerkleinertes Weihrauchharz
  • 3 Esslöffel Bienenwachs
  • 1 Tropfen ätherisches Ingweröl
  • 10 Tropfen ätherisches Weihrauchöl

Die Herstellung ist wie oben beschrieben. Nur sollte die noch flüssige Mischung durch ein engmaschiges Sieb gefiltert werden bevor die Flüssigkeit in die Silikonformen kommt. So werden alle Pflanzenteile oder Harzreste herausgefiltert.

Mögliche ätherische Öle für Lotion-Bars:

  • Zimtöl
  • Lemonöl
  • Orangenöl
  • Grapefruitöl
  • Ylan Ylang
  • Jasminöl
  • Rosenöl
  • Weihrauchöl
  • Nelkenöl

Cannabis-Rose-Bars

lotion-bars mit Cannabis

Zutaten:

  • 120 ml Mangosamenbutter
  • 120 ml Kakaobutter
  • 3 Esslöffel Bienenwachs
  • 60 ml Cannabis-Basisöl
  • 3 Tropfen Zimtöl
  • 10 Tropfen Rosenöl

Wird genauso wie oben beschrieben hergestellt.

Von den Cannabis-Lotion-Bars kannst Du unzählige Variationen herstellen, ätherische Öl verändern und nach Deinem Geschmack kombinieren. Wähle Cannabisstrains, die gut zu den anderen Aromen und deinen medizinischen Bedürfnissen passen.

lotion-bars-marijuana

Das könnte Dich auch interessieren:

Share this post



Schreibe einen Kommentar